Schön, dass es Pflegemode gibt – eine Kundin erzählt

image_pdfimage_print

Es ist nicht jeden Morgen so, dass ich mit Leichtigkeit aus dem Bett springe, wie damals. Mit 70 ist es halt anders und ich freue mich täglich über gute Kleidung, die mir den Komfort schenkt, mich entspannt im Sitzen anzuziehen.

Also grundsätzlich fühle ich mich ja fit, auch wenn ich das eine oder andere habe. Die Muskeln sind so manches mal tüchtig schmerzhaft und meine Beweglichkeit ist nicht mehr flott und einfach. Beim Aufstehen am Morgen muss ich mir schon überlegen, welchen Fuss setze ich wo sicher auf den Boden. Früher bin ich in das Bad gehüpft, heute hüpfen die anderen, aber nicht ich. Also ist es gut, wenn ich am Morgen bequem in meine Pantoffeln schlüpfen kann, die einen weiten Einstieg haben und die mit Klett leicht zu schließen sind. Selbstverständlich schlurfe ich dann schon mal ein wenig über den Teppich, ach und denke nur, ja alte Dame, dein Gang ist heute noch etwas müde.

Es ist eine Freude, dass unser Badezimmer vor einem Jahr umgebaut wurde und einige gut positionierte Handgriffe an schlechteren Tagen mich sicherer machen. So Kleinigkeiten, wie Lichtschalter mit integrierter Dauerbeleuchtung sind nun immer gut sichtbar und die Unterbadschränke wurden durch leichtgängige Schubladen ersetzt. Der ist Raum wohltemperiert, so dass ein schönes Duschbad auch am Morgen schon wirklich Freude macht und hilfreich für einen guten Start in den Tag sein kann.

Frisch und cremeduftend betrachte ich meinen Kleiderschrank, um mich für den heutigen Tag hübsch zu machen. Ja natürlich ist mir mein Äußeres wichtig. Aber es ist natürlich auch nicht alles. Es geht auch um Würde und Wohlbefinden, eine schöne Kleidung kann meine Laune wirklich beeinflussen, besonders an schlechten Tagen.

Wie immer nehme ich die frische Wäsche aus der Wäscheschublade und tatsächlich ist nun die Auswahl eines Büstenhalters, jedenfalls mir mit über 70, weiterhin wertvoll. Nicht jeden Tag trage ich die bekannten mit der Rückenschließung. Nein, immer häufiger wähle ich die bequemen anschmiegsamen BHs mit der Frontschließung, ob in weiß, creme oder auch schwarz…

Er schläft noch und ich freue mich, mein Ankleiden auch mit meiner gesundheitlichen Problematik unabhängig fortsetzen zu können.

Vor 30 Jahren, es ist schon sehr lange her, hatte ich einen schweren Autounfall auf der A7 und musste über viele viele Jahre im Grunde alles geheilt und ersetzt bekommen, was möglich war. Der kaputte Arm macht mir aber weiterhin sehr zu schaffen. Und mit dem Alter noch schmerzhafte Arthritis obendrauf zu erhalten, empfinde ich manches Mal als unfair. Nun gut, auch ich habe mein Päckchen anzunehmen, wie Millionen über 70jährige auch.

Meine Auswahl an Kleidung habe ich den letzten Monaten geschickt erweitert und auf meine wechselhaften Bedürfnisse geändert.

An guten Tagen trage ich wie immer meine klassischen Schlupfhosen. Die sind wirklich eine gute Erfindung, denn mit arthritischen Fingern sind schwergreifbare Reissverschlüsse unpraktisch.

An noch schwierigeren Tagen bekomme ich die einfachen Schlupfhosen nicht mehr alleine an- und ausgezogen. Dann wechsle ich zu meinen Komfort Hosen. Es ist großartig, dass sich da mal endlich jemand Gedanken gemacht hat und den Schlupfhosen am Bündchen seitliche Klettschließungen eingefügt hat.

Die Kletthosen lassen sich rechts und links leicht öffnen und der Einstieg ist ein Kinderspiel. So kann ich die Hose leicht im Sitzen hochziehen, greife die Klettschließung rechts und schließe die eine Seite, greife die Klettschließung links und schließe die Hose so, wie sie mir angenehm in der Weite ist. Das Schöne ist, die Arthritis Kletthosen gibt es in allen beliebten Qualitäten wie Gabardine, Jersey, Jeans oder in gemütlichen Sweatstoff, auch die sommerliche Caprihose. Und die Farbauswahl reicht von klassisch bis modisch aktuell. Wunderbar.

Diese komfortablen Kletthosen habe ich bei einem Besuch in der Tamonda Boutique in Friedrichstadt entdeckt. Wir waren mit einer Reisegruppe angekommen und erkundeten die wunderschöne Holländerstadt. Ich war erstaunt und glücklich zugleich, dass es oben im Norden eine Boutique gibt, die sich ausschließlich auf ein leichtes Ankleiden für Senioren und Rollstuhlfahrer spezialisiert hat. Hier erwarb ich meine erste Arthritis Kletthose in der sommerlichen Farbe Chambray Blue. Seitdem weiß ich, dass ich bei Tamonda Pflegemode auch online unter www.tamonda.de bestellen kann und natürlich auch telefonisch.

Mittlerweile besitze ich eine kleine Kollektion der verschiedenen Modelle. Die Reinigung und Pflege der Hosen ist wirklich entspannend. Pflegeleicht gewaschen, trocknen die Hosen zügig auch im Trockner, sind wunderbar bügelleicht und somit wieder schnell an ihrem Platz in meinem Kleiderschrank. Ich kann sie wirklich nur empfehlen.

Selbstverständlich gibt es die komfortablen Kletthosen auch für Herren.

Heute ziehe ich die bequeme Lieblings Jersey Kletthose in der hellen Farbe Taupe an, wähle ein blaues Shirt und meine selbstgestrickte Kuscheljacke drüber. Jetzt muss ich mich aber beeilen, denn mein lieber Mann hat in der Zwischenzeit den Morgenkaffee bereitet.

 

Entdecken Sie hier eine Auswahl an komfortablen Hosen für Damen und Herren: >>>>

       

       

 

 

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar