image_pdfimage_print

Was man im schweren Alter alles braucht – ein Erfahrungsbericht mit Tipps

Neulich besuchte ich einen älteren Bekannten, der nach seiner Hüftoperation weiterhin alleine in seinem Haus wohnt. Er will zuhause bleiben und auf keinen Fall in ein betreutes Wohnen oder in ein Pflegeheim. Wir hatten uns im vergangenen Jahr im Krankenhaus kennengelernt und angefreundet. Nach einem üblen Sturz brauchte er ein neues Hüftgelenk, auch seine Schulter… Weiterlesen Was man im schweren Alter alles braucht – ein Erfahrungsbericht mit Tipps

Umzug in die Langzeitpflege: Was mitgebracht werden sollte

Der Umzug eines geliebten Angehörigen in eine Langzeitpflegeeinrichtung kann anstrengend sein. Befolgen Sie diese Checkliste, um den Umzug leichter zu managen: Bring deine robusteste pflegeleichte Kleidung mit. Pflegeeinrichtungen haben industrielle Waschmaschinen und stellen sie auf hohe Temperaturen, um sicherzustellen, dass die Kleidung sauber und keimfrei ist. Dies soll die Bewohner gesund halten, kann aber empfindliche… Weiterlesen Umzug in die Langzeitpflege: Was mitgebracht werden sollte

Senioren beim „sich verkleinern“ helfen

Egal, ob Sie sich auf den Übergang in eine Einrichtung für betreutes Wohnen vorbereiten oder einfach nur zusätzlichen Raum schaffen, um sich an Lebensveränderungen anzupassen, „sich zu verkleinern“ – Downsizing  – ist ein natürlicher Bestandteil des Alterungsprozesses. Obwohl dieser Prozess überwältigend wirken kann, kann er das tägliche Leben einfacher werden lassen und weniger anstrengend machen.… Weiterlesen Senioren beim „sich verkleinern“ helfen

Häufige Missverständnisse über Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen ist eine Alternative für ältere Menschen, die in ihrem täglichen Leben und ihrer Pflege wenig Hilfe benötigen. In der Regel benötigen sie keine intensive medizinische und pflegerische Versorgung wie in einem Pflegeheim. Trotz der großen Vorteile in ein Betreutes Wohnen zu kommen, ist es für viele Senioren und ihre Familien schwierig, die Entscheidung… Weiterlesen Häufige Missverständnisse über Betreutes Wohnen