Wie sich das Autofahren mit dem Alter verändert

image_pdfimage_print

Die Fähigkeit sicher und gefahrlos Auto zu fahren kann sich im Alter ändern.

Wir alle wissen, dass das Autofahren direkt mit der Unabhängigkeit einer Person verbunden ist. Ob Sie ein Sechzehnjähriger sind, der zum ersten Mal auf die Straße geht, oder ein Senior, der sich seinen Alltag durch Autofahren verschönert, der Zugang zu einem Auto kann sehr wichtig für die persönliche Freiheit sein. Leider kann sich die Fähigkeit, gefahrlos zu fahren, mit dem Alter ändern, daher werde ich unten einige Dinge besprechen, die Sie beachten sollten, um dem Senior in Ihrem Leben zu helfen, länger auf der Straße zu bleiben.

Natürlich altert jeder anders, daher gibt es kein offizielles Cut-Off-Alter, wann ein Senior mit dem Autofahren aufhören sollte. Ältere Menschen verursachen jedoch statistisch häufiger Verkehrsverstöße und Unfälle als jüngere Fahrer. Die tödlichen Unfallzahlen steigen auch, wenn die Fahrer das 70. Lebensjahr erreicht haben. Faktoren wie vermindertes Sehvermögen, Hörvermögen und langsamere Reaktionszeiten tragen alle zu einem höheren Risiko der Gefahr bei. Auch die natürliche Reduzierung von Kraft, Koordination und Flexibilität kann die Sicherheit des Fahrers beeinträchtigen.

Hier einige Ursachen, wie das Autofahren vom Alter beeinflusst wird:

  • Steifheit oder Schmerzen können es schwieriger machen, über die Schulter zu blicken, wenn die Spur zusammenführt oder man die Spur wechselt.
  • Bein- oder Hüftschmerzen können die Kontrolle und den Wechsel von Gas- zu Bremspedalen erschweren.
  • Mangelnde Armkraft kann es schwierig machen, schnell und effektiv zu drehen, besonders in größeren Autos (es wird empfohlen, ein Auto mit Servolenkung, Automatikgetriebe und Servobremsen zu fahren).
  •  Am wichtigsten und vielleicht am schwersten zuzugeben ist die verminderte Fähigkeit, die Aufmerksamkeit auf alle Hindernisse des Fahrens zu lenken: Schilder, Lichter, andere Autos und Fußgänger.

Stellen Sie sicher, dass die betroffene Person regelmäßige Gesundheits-Checks macht:

  • Stellen Sie sicher, dass alle Brillenrezepte (nah und fern) auf dem neuesten Stand sind und achten Sie darauf, einen jährlichen Termin mit einem Augenarzt zu vereinbaren.
  • Wenn Ihre Lieben Hörgeräte tragen, achten Sie darauf, dass sie immer am Steuer getragen werden. Warnen Sie den Hörgeräteträger, dass das Öffnen von Fenstern während der Fahrt die Funktionalität des Hörgeräts stören kann.
  • Kennen Sie die Nebenwirkungen von Medikamenten und sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Art und Weise, in der Beschwerden und ihre Medikamente das Autofahren beeinflussen können.
  • Ausreichend Schlaf ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der Aufmerksamkeit während der Fahrt.
  • Dies gilt für jede Altersgruppe, aber verzichten Sie während des Betriebs eines Fahrzeugs auf ein Mobiltelefon oder eine ähnliche Technologie.
  • Stellen Sie sicher, dass der Senior in Ihrem Leben ein Auto hat, das nicht zu hoch und nicht zu niedrig ist, denn das Ein- und Aussteigen sollte nicht schwierig sein. Der Versuch, in ein Fahrzeug zu gelangen, das nicht die richtige Höhe hat, kann zu Stürzen führen, die, wie wir wissen, oft extrem negative Folgen haben.

Schließlich, wenn Sie bemerkt haben, dass Ihr geliebter Mensch Anzeichen zeigt, dass seine Fahrfähigkeiten nicht mehr die sind, wie sie einmal waren, diskutieren Sie mit ihnen über das erkannte Problem. Manchmal ist es notwendig, die Fahrgewohnheiten zu ändern, da sich eine Person in bestimmten Fahrsituationen weniger wohl fühlt.

Wenn die Sicht bei reduziertem Licht ein Problem ist, sollten Sie darüber nachdenken, nur tagsüber zu fahren.
Wenn der Verkehr eine Quelle von Stress ist, kann es hilfreich sein, von Autobahnen oder Schnellstrassen fernzubleiben und normale Straßenwege zu nutzen.

Deine geliebte Person hat vielleicht nie einen Unfall gehabt, aber wenn sie älter wird, bedenke, dass sich die Fahrfähigkeit ändert. Seien Sie bereit, dieses Thema zu diskutieren, auch wenn es eine Quelle von Konflikten sein kann und wenn Sie glauben, dass es für Ihre Lieben nicht sicher ist, unterwegs zu sein, besprechen Sie offen, warum und wie die Situation verbessert werden kann.

 

frei übersetzt  – Text von Max Gottlieb – er arbeitet mit Senior Planning und ALTCS in Phoenix, Arizona. 

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht mit Ihrem älteren geliebten Menschen? Seien Sei frei und schreiben Sie im Kommentar:

 

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

 

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar