Kinaesthetics: Wie schützende Bewegungen helfen

image_pdfimage_print

Was ist Kinaesthetics?

Das zentrale Thema von Kinaesthetics ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Bewegung in alltäglichen Aktivitäten.

Diese führen wir in individuellen, erlernten und meist unbewussten Bewegungsmustern durch. Die Qualität dieser Bewegung hat aber einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheitsentwicklung. Eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde und selbstständige Lebensgestaltung ist über eine Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten zu verfügen. Dabei spielen besonders die Fähigkeiten die eigene Bewegung gezielt an sich verändernde Bedingungen anpassen zu können, eine wesentliche Rolle.

Die bewusste Sensibilisierung der Bewegungswahrnehmung und die Entwicklung der Bewegungskompetenzen leisten bei Menschen jeden Alters einen  nach- haltigen Beitrag zur Genesung-, Entwicklungs- und Lernförderung.

 

Kinaesthetics in der Pflege

Dieses Programm thematisiert die Entwicklung  der Bewegungskompetenz im Rahmen eines beruflichen Pflege- oder Betreuungsauftrages gegenüber anderen Menschen. Es kommt in der Altenpflege, im Krankenhaus, in der professionellen häuslichen Pflege, in der Rehabilitation oder im Behindertenbereich zur Anwendung.

Menschen erfahren sich dann als krank oder behindert, wenn sie die Bewegungen, die ihren alltäglichen Aktivitäten zugrunde liegen, nicht mehr selber ausführen können.

Eine Kernaufgabe von Pflegenden besteht darin, Klient/Innen in alltäglichen Aktivitäten zu unterstützen. Es ist eine große Herausforderung, diese Arbeit so zu gestalten, dass die Gesundheitsentwicklung aller Beteiligten dabei gefördert wird.

Kinaesthetics geht davon aus, dass die Unterstützung pflegebedürftiger Menschen bei Aktivitäten wie Aufsitzen, Essen, Aufstehen dann hilfreich ist, wenn diese ihre Bewegungsmöglichkeiten so weit wie möglich ausschöpfen und ihre Bewegungskompetenz erhalten und erweitern können.

Dadurch entfalten sie mehr Eigenaktivität und werden schneller mobil. Sie fühlen sich nicht wie ein Gegenstand, der wegen eines „Defektes“ behandelt wird, sondern erfahren sich selbst als wirksam in Bezug auf ihren Gesundheitsprozess.

 

Kinaesthetics für pflegende Angehörige  

Menschen, die einen Angehörigen pflegen, bewältigen in ihrem Alltag große Herausforderungen. Sie führen einerseits ihr eigenes Leben und helfen anderseits dem pflegebedürftigen Menschen bei der Verrichtung alltäglicher Aktivitäten wie z.B. beim Aufstehen, Waschen, Ankleiden, Essen. Sie haben die Aufgabe, für die Lebensqualität des pflegebedürftigen Menschen und für die eigene Gesundheit zu sorgen. Diese Doppelrolle kann leicht zu einer Überforderung werden und die Gesundheit aller Beteiligten beeinträchtigen.

Meist ist man sich nicht bewusst, dass jede Unterstützung eines pflegeabhängigen Menschen zugleich ein Lernangebot darstellt.

Kinaesthetics geht davon aus, dass Hilfestellungen dann gesundheits- und entwicklungsfördernd sind, wenn sie die Bewegungsressourcen, die Eigenaktivität und Selbstwirksamkeit eines Menschen unterstützen. Wird eine Unterstützung auf der Grundlage von Kinaesthetics gestaltet, führt dies nicht nur zu erstaunlichen Fortschritten bei den pflegeabhängigen Menschen, sondern verhindert auch, dass pflegende Angehörige durch ihre Pflegetätigkeit ihrer eigene Gesundheit schaden:

Alle Beteiligten profitieren gleichermaßen von einer größeren Bewegungskompetenz.

 

Weiterbildung „Kinaesthetics für pflegende Angehörige“

„Kurse werden halbjährlich in Husum und in Niebüll angeboten. Der nächste Grundkurs Kinaesthetics in der Pflege findet im August 19 statt.

Der Grundkurs

Der Kinaesthetics-Grundkurs ist der erste Basiskurs im Kinaesthetics-Bildungssystem. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit der eigenen Bewegung anhand der 6 Kinaesthetics-Konzepte.

Dadurch können die TeilnehmerInnen in ihrem Berufsalltag erste Anpassungen machen, die sich positiv auf die Gesundheitsentwicklung von ihnen und ihren KlientenInnen/ BewohnerInnen auswirken.

Inhalte

  • Beziehung über Berührung und Bewegung Konzept Interaktion
  • Die Kontrolle des Gewichtes in der Schwerkraft Konzept Funktionale Anatomie
  • Das Potenzial von Bewegungsmuster Konzept Menschliche Bewegung
  • Selbständigkeit und Wirksamkeit unterstützen Konzept Anstrengung
  • Alltägliche Aktivitäten verstehen Konzept Menschliche Funktion
  • Die Umgebung nutzen und gestalten Konzept Umgebung

 

Ihre Petra Jensen

Kinaesthetics-Trainer 2

Kontakt für Fragen &  Kursanmeldung:

Petra.jensen@kinaesthetics-net.de

Klinikum Nordfriesland gGmbH

Text / Quelle Flyer

 

Auch in Ihrer Nähe finden Kinaesthetics Kurse und Weiterbildungen statt. Die Kurse sind speziell auf die Anforderungen und Notwendigkeiten für pflegende Angehörige konzipiert und die Teilnahme auch kostenlos möglich.

Informationen finden Sie auch bei Kinaesthetics Deutschland  in Flensburg.

https://www.kinaesthetics.de/kontakt.cfm

https://www.kinaesthetics.de/info-veranstaltungen.cfm

 

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar