Sind Sie eine neue Pflegekraft? Tipps zur häuslichen Pflege für Familienbetreuer 2020

image_pdfimage_print

Ältere Menschen sind anfälliger für Coronavirus und haben ein höheres Risiko, mit dieser Krankheit sehr krank zu werden. Es sind viele Gründe, wie z. B. das Gemeinschaftssystem in Pflegeeinrichtungen, die zugrunde liegenden gesundheitlichen Vorbedingungen, Gruppenaktivitäten und die überarbeiteten und erschöpften Pflegekräfte und Teilzeitpflegenden, warum Senioren anfälliger für die Ansteckung mit dem Coronavirus sind. Viele sind bereits dem tödlichen Virus erlegen.

In vielen Artikel wird die schwierige Situation in Pflegeeinrichtungen beschrieben und vielleicht denken Sie darüber nach, Ihre älteren Eltern oder Großeltern aufgrund der COVID-19-Krise aus den Pflegeheimen zu ziehen. Viele von Ihnen werden möglicherweise über Nacht Familienbetreuer oder Pflegender.

Waren Sie jemals ein pflegender Angehöriger für ein älteres Familienmitglied? Pflegende, die sich um einen geliebten Menschen kümmern, werden nun besonders vorsichtig mit ihrem älteren Familienmitglied umgehen. Das Üben von körperlicher Distanzierung während der Pflege ist ein Kampf und eine herausfordernde Aufgabe.

Hier sind einige Tipps für neue Betreuer und Pflegekräfte:

Für neue Betreuer, die sich um ältere Angehörige kümmern, kann es zu Situationen kommen, bei dem bestimmte Herausforderungen bewältigt werden müssen. Sie können eine Tochter oder ein Sohn sein, die sich um ihre älteren Eltern oder alternden Großeltern kümmern. Sie könnten eine junge Pflegekraft sein, die sich um ihre Großeltern kümmert oder angeboten hat, einem älteren Verwandten zu helfen. Oder Sie könnten zum ersten Mal eine Pflegekraft für ein Familienmitglied werden.

In allen Fällen gibt es einige Tipps und Vorsichtsmaßnahmen, die für Pflegekräfte zu Hause und in der Familie sehr nützlich und hilfreich sein können:

Suchen Sie nach einer Anleitung für Pflegekräfte:

Wenn Sie zum ersten Mal eine Pflegekraft geworden sind, haben Sie möglicherweise viele Fragen und viele Bedenken, die erstmal Verwirrung stiften können. Wie lernt man diese neue Rolle als Betreuer? Was ist, wenn etwas schief geht und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie keinen guten Job machen können? Dies sind alles berechtigte Bedenken, die ein junger oder neuer Betreuer durchmachen kann. Es gibt viele Möglichkeiten, auf die Sie zugreifen können: Sie können einige lokale Beratungsstellen kontaktieren, die eine Anleitung bieten könnten, oder Sie können online über verschiedene Institutionen, Vereine/Verbände und Anbieter Anleitung und Beratung erhalten.

Sie können sich auch an andere Familienmitglieder wenden, die in derselben Rolle waren und möglicherweise einige großartige Tipps zu bieten haben. Es gibt viele Online-Ressourcen für die Pflege wie Blogs, Foren und Communitys, die bei der Beantwortung von Fragen oder Bedenken helfen können.

Treten Sie virtuellen Support-Gruppen bei:

Die Macht von Online-Communities und Selbsthilfegruppen besteht darin, dass Sie nirgendwo hingehen oder andere persönlich treffen müssen. Wenn Ihr Zeitplan bereits hektisch ist und Sie keine Zeit haben, um andere Betreuer persönlich zu treffen, schließen Sie sich virtuellen Selbsthilfegruppen an, um Ihre Bedenken, Fragen oder Erfahrungen auszutauschen. Sie können auch virtuelle Support-Gruppen finden, die auf Ihrem Standort oder Anliegen basieren. Vielleicht hat Ihr älterer Angehöriger gesundheitliche Probleme wie Arthritis, Parkinson oder Alzheimer und Sie haben Fragen zur Pflege? Online-Selbsthilfegruppen für die Pflege können Vorteile bieten, die es zu einer großartigen Option für diejenigen machen, die mit bestimmten Herausforderungen zu kämpfen haben, während sie sich um einen älteren Elternteil oder einen älteren Angehörigen kümmern.

Einige Vorteile von Online-Selbsthilfegruppen:

Sie können von zu Hause aus mit anderen in Kontakt treten
Die glaubwürdigen Online-Support-Gruppen sind sicher zu verwenden
Sie können spezifische Fragen stellen und Feedback oder Ratschläge erhalten
Es gibt keine zeitlichen Einschränkungen
Navigieren Sie durch verschiedene Communitys

Finden Sie praktische Lösungen fürs Kleiden:

Als Pflegekraft sind Sie möglicherweise unter Zeitdruck. Funktionelle Kleidung, wie unsere Pflegemode, auch als einfache Anziehlösung bekannt, kann dazu beitragen, den Kampf beim Anziehen Ihrer Lieben zu lindern. Mit der Am-Rücken-zu-Öffnen-Funktion bietet Plegemode funktionelle Oberteile als stressfreie sanfte Kleidungsoption für Ihre älteren Lieben, die im Rollstuhl sitzen oder sich für das Selbstkleiden entscheiden. Mit einfachen Zugangsmöglichkeiten wie seitlich geöffneten Hosen mit Klettverschlüssen oder offenen Oberteilen können sich Ihre älteren Eltern oder Großeltern problemlos anziehen, ohne mit engen Öffnungen zu kämpfen.

Shop Pflegemode

Körperliche Distanzierung

Am-Rücken-zu-öffnende Pflegemode kann entspannter und sicherer bei notwendigen körperlichen Distanzierungsmaßnahmen helfen.
Für Rollstuhlfahrer und im Bett zu versorgenden Personen sind Pflege-Rollstuhlhosen mit großer Rückenüberlappung eine sicherere Möglichkeit, da sie sich auch liegend anziehen lassen. Pflegekräfte und Pflegende Angehörige können die Anziehzeit verkürzen und gleichzeitig sichere Maßnahmen zur körperlichen Distanzierung ergreifen. Bei herkömmlicher Kleidung heben Pflegekräfte und Angehörige häufig ältere Menschen oder ihre Patienten an und müssen sie erheblich mit eigener Kraft bewegen, um sie anzuziehen. Mit der komfortablen Kleidungsfunktionalität von Pflegemode kann die Person während des Anziehens an Ort und Stelle bleiben und schonend für alle Beteiligten angekleidet werden.

Shop Pflegemode

 

Müssen Sie Änderungen an Ihrem Zuhause vornehmen?

Bevor Sie sich auf die neue Aufgabe in der Pflege begeben, prüfen Sie, ob Sie Änderungen am Haus vornehmen müssen. Dieser Schritt kann Ihnen den Übergang erleichtern. Haben Sie einen eigenen Raum, in dem Sie sich entspannen können? Als Pflegekraft benötigen Sie möglicherweise auch Sicherheitsmaßnahmen rund um das Haus für Ihre Lieben.

Einige gängige Modifikationen für die häusliche Pflege, die nicht nur Sie, sondern auch die Gesundheit Ihrer älteren Angehörigen schützen können, umfassen die Installation von Haltegriffen oder Sicherheitsgeländern zur Unterstützung beim Ein- und Aussteigen aus der Wanne. Wenn Sie ihnen helfen, können Haltegriffe Ihnen helfen, das Gleichgewicht zu halten, und Ihre älteren Familienmitglieder können sie auch verwenden, wenn sie nicht unterstützt werden. Das Anbringen von rutschfesten Streifen auf Badewannen / Duschböden und die Verwendung von Badematten oder Teppichen mit rutschfesten Untergründen kann sich ebenfalls als sehr nützlich erweisen. Das Neuanordnen von Möbeln und Gegenständen ist ideal, um versehentliche Stöße oder Stürze zu vermeiden. Dieses sind Sicherheitsmaßnahmen, die für Sie als Familienbetreuer von Vorteil sind und auch die Gesundheit Ihrer älteren Angehörigen zu Hause schützt.

Sozial verbunden bleiben:

Mit anderen Familienmitgliedern, Verwandten und Freunden in Verbindung zu bleiben, ist wichtig für die Pflegekräfte und ihre geistige Gesundheit. Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten, mit anderen in Kontakt zu bleiben. Skype, FaceTime, WhatsApp-Anruf oder Facebook Messenger sind einige der am häufigsten verwendeten Apps, um in Verbindung zu bleiben.

Selbst wenn Ihre Freunde oder andere Familienmitglieder weit weg sind, können Sie sich sofort mit ihnen in Verbindung setzen, Ihre Bedenken teilen oder um Hilfe bitten. Wenn Sie eine hektische Situation haben, planen Sie einen Anruf oder legen Sie eine Erinnerung fest, damit Sie wissen, wann Sie sich ausruhen oder entspannen können. Als Pflegekraft können Sie Ihren älteren Angehörigen auch dabei helfen, in Verbindung zu bleiben, indem Sie ihnen all diese Optionen vorstellen (sofern sie diese nicht bereits nutzen).

Einkaufen für wesentliche Artikel und alltäglichen Bedarf:

Sie sind möglicherweise mit der Verantwortung für die Pflege und der sozialen Distanzierung vollständig ausgelastet. Das Einkaufen wichtiger Dinge und Alltägliches kann zu einer herausfordernden und zeitaufwändigen Aufgabe werden. Lesen Sie unseren Blog-Beitrag über den Zugang zu wichtigen Dingen während der COVID-19-Krise.

Dehn- und Atemübungen:

Achten Sie sich in Selbstpflege. Denn Pflegekräfte können Momente des Burnouts durchmachen. Atemübungen können sich als gute Meditationstechniken erweisen, um etwas Stress abzubauen. Wenn Sie eine neue Pflegekraft sind, befinden Sie sich möglicherweise in einer neuen Aufgabe mit vielen Fragen. Manchmal ist eine schnelle und eilige Bewegung erforderlich, die Ihren Rücken oder Ihre Körperhaltung schädigen kann. Wenn zum Beispiel Ihr älterer Angehöriger gestürzt ist und Sie ihm beim Aufstehen geholfen haben, können Sie Ihren Rücken belasten und die Schmerzen können Wochen dauern.

Experten sagen, dass Muskeln Flexibilität und Kraft brauchen, um Verletzungen zu widerstehen. Dehnungs- und Kräftigungsübungen sind großartige Möglichkeiten, um diese Ziele zu erreichen. Diese Übungen helfen der körperlichen und geistigen Gesundheit der Pflegekräfte. Viele sinnvolle Übungen für mehr Fitness und Kraft finden Sie online, die wirklich eine gute Hilfe im Alltag sind.

Finden Sie ein kreatives Hobby:

Das Finden und Aufbauen eines kreativen Hobbys hilft den Betreuern sich zu entspannen und abzulenken. Nehmen Sie sich ein paar Minuten (wenn nicht mehr) Zeit für kreative Aktivitäten wie Schreiben, Malen, Nähen, Häkeln oder alles, was Sie gerne tun. Lesen Sie gerne Bücher? Stellen Sie Ihr Lieblingsbuch als freundliche Erinnerung an einen zugänglichen Ort. Führen Sie gerne ein Tagebuch? Skizzieren Sie Ihren Tag, schreiben Sie Notizen, Fragen, Bedenken und alles, was für Sie eine gute Übung zur Reflexion ist. Als Betreuer können Sie sogar gerne mit anderen Betreuern interagieren, indem Sie bloggen oder Artikel schreiben. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um Ihre Grafikdesign-Fähigkeiten in Apps zu üben. Auf diese Weise können Sie Ihrem Leben kreative Momente geben und auch zwischendurch entspannen.

Haben Sie weitere Ideen, die Sie uns mitteilen möchten? Hinterlasse einen Kommentar und lass es uns wissen!

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar