Tipps gegen Vergesslichkeit bei Alzheimer

image_pdfimage_print

Die Alzheimer-Krankheit ist eine fortschreitende Störung des Gehirns, die langsam die Denkfähigkeit und das Gedächtnis nimmt. In den fortgeschrittensten Stadien gehen die Fähigkeiten verloren, einfache tägliche Aufgaben zu erledigen.

Leider ist diese Krankheit weit verbreitet. In der Tat ist es die häufigste Ursache für Demenz bei Senioren. Alzheimer betrifft Millionen von Menschen weltweit.

Es gibt noch keine Heilung für Alzheimer und der Schaden, den es dem Gehirn zufügt, ist irreversibel. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, um Vergesslichkeit zu bekämpfen, wenn Sie oder eine geliebte Person sich im Frühstadium der Krankheit befinden. In einigen Fällen können Patienten sogar das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Hier geben wir einige Tipps zur Bekämpfung der Vergesslichkeit bei Alzheimer.

Geistig aktiv bleiben

So wie Sie körperlich aktiv bleiben müssen, um Ihren Körper gesund und in Form zu halten, müssen Sie geistig aktiv bleiben, um Ihr Gehirn in Form zu halten. Geistig aktiv zu bleiben kann helfen, Gedächtnisverlust abzuwenden. Es gibt viele Möglichkeiten, sich selbst oder einem geliebten Menschen zu helfen, geistig aktiv zu bleiben. Lies oft Bücher. Löse Kreuzworträtsel oder Sudoku-Rätsel. Lerne ein Musikinstrument zu spielen. Nehmen Sie auf Reisen verschiedene Routen. Ändern Sie Ihren Tagesablauf.

Kreativ zu sein ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Gehirn aktiv zu halten. Egal, ob Sie sich für das Malen oder Zeichnen entscheiden oder ein Handwerk bevorzugen, bei dem Sie Steine ​​verwenden, um mit Draht umwickelten Schmuck für Freunde und Angehörige herzustellen. Wenn Sie mit Kunst und Handwerk arbeiten, bleibt Ihr Geist fit.

Organisieren Sie sich

Wie leicht kann man den Überblick verlieren und vergesslich sein, wenn Sie in einem unorganisierten, chaotischen Raum leben. Die Verbesserung Ihrer Organisationsfähigkeiten ist eine hervorragende Möglichkeit, Vergesslichkeit zu bekämpfen. Verwenden Sie einen Planer, ein Notizbuch oder einen Kalender, um Termine, Aufgaben und andere Ereignisse im Auge zu behalten. Sagen Sie sie beim Aufschreiben laut, um sie in Ihrem Gedächtnis zu festigen. Führen Sie eine Aufgabenliste und aktualisieren Sie diese regelmäßig, wenn Sie Aufgaben erledigen.

Stellen Sie einen Platz für wichtige Gegenstände wie Brieftasche und Schlüssel bereit und legen Sie diese Gegenstände immer an den dafür vorgesehenen Platz. Dies trägt wesentlich dazu bei, dass Sie nicht vergessen, wo Sie wichtige Gegenstände aufbewahren. Wenn Sie etwas für einen späteren Zeitpunkt beiseite legen möchten, z. B. ein Geburtstagsgeschenk, notieren Sie es in Ihrem Planer oder Notizbuch. Es ist schwierig, sich zu erinnern, wo Sie die Dinge aufbewahren, auch wenn Sie keine Alzheimer-Krankheit haben. Durch das Aufschreiben von Notizen behalten Sie den Überblick und vermeiden die Frustration, die durch das Vergessen des aktuellen Standorts entsteht.

Regelmäßig Kontakte pflegen

Für viele Senioren sind das Gefühl der Isolation und der Einsamkeit ein großes Problem. Oft verbringen sie viel Zeit alleine, was zu Stress und Depressionen führen kann – beides kann zu Gedächtnisverlust führen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie nach Möglichkeiten suchen, sich mit Freunden und Verwandten in Verbindung zu setzen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie alleine leben.

Es kann schwierig sein, neue Freunde zu finden, aber es gibt immer Gelegenheiten, neue Leute kennen zu lernen. Wenn Sie Probleme haben, Kontakte zu knüpfen, sollten Sie Ihr örtliches Seniorenzentrum aufsuchen oder sich freiwillig für eine örtliche Organisation melden. Möglicherweise gibt es in Ihrer Region auch einen Bridge-Club oder einen anderen Club oder eine Organisation, die Ihren Interessen entspricht. Wenn Sie Wege finden, mit Menschen in Kontakt zu kommen, können Sie Depressionen in Schach halten und gleichzeitig sicherstellen, dass Sie geistig aktiv bleiben.

Ernähre dich gesund

Gesunde Ernährung ist nicht nur wichtig, um Ihre körperliche Gesundheit zu schützen. Dies hilft auch dabei, Ihre geistige Gesundheit zu erhalten. Ihre Ernährung sollte reich an Dingen wie frischem Obst und Gemüse, Vollkornprodukten und fettarmen Eiweißquellen sein. Neuere Forschungen weisen darauf hin, dass möglicherweise ein Zusammenhang zwischen Blutzucker und Demenz besteht. Daher ist es am besten, den Verbrauch von raffinierten Kohlenhydraten, Milchprodukten und Zucker zu minimieren. Verbrauchen Sie gesunde Fette wie Omega-3-Fettsäuren, die in fettreichen Wildfischen vorkommen, wie Lachs, da sie gut für die Gesundheit des Gehirns sind.

Achte auch darauf, was du trinkst. Übermäßiger Alkoholkonsum kann natürlich Gedächtnisverlust und Verwirrung verschlimmern.

Holen Sie sich viel Bewegung

Körperliche Aktivität fördert die Durchblutung Ihres gesamten Körpers – einschließlich Ihres Gehirns. Aus diesem Grund kann Ihnen viel Bewegung dabei helfen, Gedächtnisverlust zu bekämpfen.  Für die meisten gesunden Erwachsenen sind nicht weniger als 150 Minuten moderates Aerobic-Training oder 75 Minuten intensives Aerobic-Training pro Woche empfehlenswert. Idealerweise sollten diese Workouts über die Woche verteilt werden. Bevor Sie jedoch mit einem Trainingsplan beginnen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, um herauszufinden, wie viel und welche Art von Training für Sie am besten geeignet ist.

Kümmern Sie sich um Ihre chronischen Erkrankungen

Mit zunehmendem Alter entwickeln wir häufiger chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, hoher Cholesterinspiegel, Schilddrüsenprobleme usw. Wenn Sie unter chronischen körperlichen oder geistigen Gesundheitsproblemen leiden, befolgen Sie die Behandlungsempfehlungen Ihres Arztes, um diese zu behandeln. Das Ergreifen von Maßnahmen, um auf sich selbst aufzupassen, kann einen Einfluss darauf haben, wie gut Ihr Gedächtnis ist. Überprüfen Sie außerdem regelmäßig alle Ihre Medikamente bei Ihrem Hausarzt. Bestimmte Medikamente können das Gedächtnis beeinträchtigen und sollten von Menschen mit Alzheimer nicht eingenommen werden.

Fazit

Alzheimer ist eine verheerende Krankheit, von der Millionen Menschen betroffen sind. Da Alzheimer nicht geheilt oder rückgängig gemacht werden kann, gibt es Dinge, die Sie in den frühen Stadien der Krankheit tun können, um Vergesslichkeit zu bekämpfen. Geistig und körperlich aktiv zu bleiben, ist eines der besten Dinge, die Sie tun können, um das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen. Sie können sich auch beim Umgang mit Vergesslichkeit helfen, indem Sie besser organisiert sind und Notizen machen, auf die Sie sich später beziehen können.

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar