Wie man mit jemanden mit Demenz besser kommuniziert

image_pdfimage_print

Zu lernen, wie man besser mit jemandem, der eine Demenz hat, zu kommunizieren, ist der Schlüssel zur Vermeidung von Konflikten.

Verbesserte Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem geliebten Menschen ermöglicht es die Beziehung so gut wie möglich zu erhalten. Während das Gedächtnis und die Kommunikationsfähigkeit zu verblassen beginnen, muss die Möglichkeit einer sinnvollen Verbindung gegeben sein. Mit diesen Techniken lernen Sie, klar und effektiv zu kommunizieren.

Geduld und Mitgefühl entwickeln

Der wichtigste Tipp bei der Kommunikation mit jemandem mit Demenz ist Geduld und Mitgefühl. Ohne diese Attribute im Hinterkopf zu behalten, könnte jede Technik, die Sie implementieren möchten, sinnlos sein. Es ist unglaublich wichtig, realistische Erwartungen gegenüber Ihrem Liebsten zu wahren. Leider werden sie nicht eines Tages plötzlich ihr Gedächtnis und ihre Kommunikationsfähigkeit wiedererlangen, also liegt es an Ihnen, sie zu führen und dennoch ihre Erfolge zu erkennen. Sie können es sehr frustrierend oder entmutigend finden, wenn sie sehen, wie sie kämpfen – aber es ist wichtig, diese emotionale Reaktion unter Kontrolle zu halten. Sie sind wahrscheinlich verärgert genug, ohne sich auch verärgert zu zeigen. Ziel ist es, jede Situation von einem Ort der Liebe und des Verständnisses aus anzugehen, der es ermöglicht, dass die Person sich von Ihnen unterstützt zu fühlt. Beziehen Sie sich auf diese zusätzlichen und hilfreichen Tipps:

Konversation einleiten

Die Art, wie Sie ein Gespräch mit Ihrem Partner beginnen, gibt den Ton für Ihre gemeinsame Zeit vor. Es wird empfohlen, dass Sie sich so direkt wie möglich nähern. Machen Sie sich deutlich sichtbar, um die Person nicht zu erschrecken, sagen Sie ihren Namen und sprechen Sie mit einer Lautstärke, die für die Person angemessen ist. Außerdem sollten Sie in Betracht ziehen, die Geschwindigkeit, mit der Sie sprechen, zu verlangsamen, sich für barrierefreies Vokabular zu entscheiden, geben Sie Zeit zwischen den Gedanken zu denken und stellen Sie möglichst geschlossene Fragen. Wenn Sie merken, dass Ihre geliebte Person nur schwer versteht, was Sie gesagt haben, versuchen Sie Ihre Mitteilung genauer zu erklären. Das gibt der Person ein paar Chancen mehr, Sie zu verstehen. Es ist wahrscheinlich, dass der Kampf und das Problem des Verstehens Ihres geliebten Menschen mit Demenz mit der Zeit zunimmt. Weitere Tipps zu einer besseren Kommunikation in den verschiedenen Stadien der Demenz finden Sie hier:

Arten der Kommunikation

Verbale Kommunikation ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wie Menschen miteinander interagieren können. Die Verwendung von nonverbaler Kommunikation, wann immer möglich, gibt Ihrem geliebten Menschen mehr Möglichkeiten, um Sie zu verstehen und sich mit Ihnen zu verbinden. Es ist auch eine effektive Möglichkeit, klar zu machen, dass Sie sich um die geliebte Person kümmern.

Gesichtsausdrücke, wie guter Augenkontakt und entspannte Augenbrauen und Kiefer, zeigen Ihrem geliebten Menschen, dass er hört und entspannt ist. Ein wütender oder leerer Ausdruck kann jedoch extrem verletzend und entmutigend sein.

Sie können auch eine sanfte Berührung verwenden, sowie Handgesten, um Ihre Nachrichten besser zu vermitteln.

Seien Sie so frei, versuchen Sie unsere Tipps: je besser Sie mit Ihrer geliebten Person, die Demenz erkrankt ist, kommunizieren zu können, um so weniger Stress ist möglich.

Teilen Sie uns gerne Ihre Erfahrungen mit und schreiben Sie hier im Kommentar:

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar