Fühl dich wohl – Tipps zur Farb- und Stilberatung für Ältere

image_pdfimage_print

Manchmal fühlst du dich nicht wohl in deiner Kleidung und du weißt nicht wieso? Dies kann oft an falsch gewählten Farben für deinen Typ liegen. Daher fragten wir eine Expertin, warum im Alter eine Farb- und Stilberatung wertvoll ist und was du tun kannst, um deinen Style auch in älteren Jahren (wieder) zu entdecken.

„Meine älteste Kundin war bisher 87 Jahre alt.

Sie war glücklich, sich wieder einmal so schön zu fühlen und, wenn auch nur für einige Stunden der Beratung, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Es hat ihr Freude gemacht, und sie war sich der Freude und des Beachtens wert. Das alleine zählt!“

Sabina Boddem ist Dipl. Textil-Designerin und Ganzheitliche Farb- und Stilberaterin lädt uns ein zu erfahren, wieso Farben und Stil auch im Alter für die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung von Bedeutung sind:

„Manchmal rufen bei mir Kunden an und fragen, ob es sich in ihrem Alter noch lohnen würde, sich zum Thema Farben und Outfit beraten zu lassen. Hin und wieder kommt dann auch  Scham hinzu aufgrund der Befürchtung, eventuell Jahrzehnte lang „falsch herumgelaufen“ zu sein… Ich spreche hier von Menschen ab ca. 60  Jahren aufwärts.

Meine Meinung dazu:

Natürlich lohnt sich eine Farb- und Stilberatung, egal wie alt wir sind! So lange wir uns ganzheitlich (körperlich, geistig und seelisch) bewegen, hören wir ja nicht auf zu leben oder uns was Gutes zu gönnen! Manche Menschen haben gerade im Alter auch mal Zeit und die Muße, sich „wieder“ den schönen Dingen des Lebens zu widmen und neu durchzustarten. Außerdem bleiben wir nur durch stetige Veränderung und Neuhinzulernen in jeder Hinsicht fit! Ob es sich dabei beispielsweise um eine Farbberatung oder um ein neues Hobby handelt, was Freude bereitet und unseren Horizont erweitert. All das hält uns Menschen doch lebendig.

Was heißt denn überhaupt „lohnen“? Niemand weiß, wie lange er noch leben darf unabhängig vom Alter. Also sollten wir doch jeden Augenblick genießen, so lange wir „noch“ können! Und was die Scham vor dem richtigen oder falschen Styling betrifft, so kann ich nur sagen: Es ist auch hier wie bei allem anderen auch. Wir machen die unterschiedlichsten Erfahrungen und Prozesse im Leben durch. Dabei geht es nicht um gut, schlecht, falsch oder richtig, denn alles ist in jedem Augenblick unseres Lebens so, wie es eben ist. Menschen gehen durch Versuch und Irrtum, verändern und verwandeln sich, so wie sie es gerade brauchen. Manchmal tun wir uns anscheinend nicht gut, aber selbst das hat seine Berechtigung. Auch, wenn wir wissen, dass etwas für uns nicht heilsam ist und wir es trotzdem zulassen, dann sind wir eben noch nicht so weit und brauchen diese Erfahrung „noch“ für uns.

Also egal ob Farbberatung oder anderes, woran jeder einzelne Freude und Lust hat, es mal zu erleben: Einfach machen, genießen und staunen, was alles möglich ist.

Das Leben ist so bunt, wie wir die Farben in uns und um uns herum zulassen und sichtbar machen! Das ist unabhängig vom Alter!

Und wir dürfen immer schön sein und uns schön fühlen – unabhängig vom Alter oder anderen Menschen, sondern ganz für uns selbst, um uns wohl zu fühlen. Dafür ist es doch nie zu spät.

Ganzheitliche Farb- und Stilberatung ist ein Weg zur Heilung

Gerade Menschen, die an Krebs erkrankt sind, setzen sich mit ihrer Diagnose nicht nur körperlich auseinander, sondern auch mit allem, was geistig und seelisch abgeht. Das sind nicht nur Ängste und Hoffnungen, mal abgesehen von den körperlichen Leiden, sondern auch die Konfrontation mit Veränderungen und Loslassen von Altem. Das bedeutet, plötzlich nicht mehr die oder der zu sein, der man mal war. Darin besteht natürlich auch die Chance, sich neu zu entdecken und aufzuspüren. Mit ganz viel Vertrauen, Mut und Liebe kann ein Weg gefunden werden, der besser passt, als den Weg weiter zu wählen, der zu den Zeiten weisend war, als der Körper noch keine Warnsignale gezeigt hat.

In erster Linie ist es so wichtig, sich selbst zu gehören und sich buchstäblich zu hören.

Dazu ist es heilsam auf die innere Stimme zu lauschen, um Antworten zu finden auf Fragen: Wo bin ich? Wo stehe ich? Wer bin ich? Wo will ich hin?… Es gibt bestimmt noch weitere Beispiele. Manches Mal wachen wir erst auf, wenn unser Körper streikt und wir krank werden. Meistens haben wir uns dermaßen in ein Lebensmuster verstrickt, dass die Maschen zu eng werden, weil wir gewachsen sind und die alten Muster gar nicht mehr passen.

In einer ganzheitlichen Farb- und Stilberatung, in denen mich meist Frauen aufsuchen (obwohl das bestimmt auch Männern sehr gut tun würde), geht es eben nicht nur darum, gut auszusehen und schon gar nicht nach einem bestimmten Mode-Klischee, sondern in dieser Beratung wird den meisten Frauen wieder bewusst, warum sie sich in der Vergangenheit in eine Richtung bewegt haben – innerlich und so auch automatisch äußerlich -, die nicht mehr passt. Heraus zu finden, was wirklich passt, hat etwas mit dem zu tun, was wir in uns und an uns buchstäblich entwickeln möchten und wie wir uns JETZT sehen und fühlen möchten.

Das geht weit darüber hinaus, was gerade Mode ist und was andere gerne an uns sehen würden oder uns gar aufschwatzen wollen. So werden die Menschen, die ich mit meinen Beratungen auf dem Entwicklungs- und Entfaltungsweg begleite, nicht in ein Farbtypschema gepresst, sondern vielmehr aus einem einengenden Schema herausgeholt und befreit!

Sich selbst positiv wertschätzen und sehen lernen.

Nicht das schöne Kleidungsstück steht im Vordergrund oder die Ersatzbefriedigung, um wieder mal einen kurzen Kick zu erhalten, damit das gute Stück anschließend im Kleiderschrank unbeachtet vor sich hin „modert“, sondern bedeutsam wird die Wertschätzung der eigenen Person mit dem Hintergrundgedanken, das anzuziehen, was die eigene Schönheit betont und unterstreicht.

Nicht der Mensch wird passend zum Kleidungsstück gefärbt, geschminkt und verfremdet, sondern die Mode und die Farben sollten zu dem Menschen passen, der sie trägt.

Das setzt voraus, dass der Mensch sich kennt und sich schön, liebevoll, wertvoll, beachtenswert … findet, dass er sich nicht verliert und vergisst, sondern wirklich ganz unverfälscht in den Spiegel schauen und sagen kann: „ICH BIN SCHÖN, SO WIE ICH BIN!“ Wenn wir wissen, wer wir sind, können wir gezielt nach Farben, Make-up und Tönungen schauen, die wirklich passen und nicht nach denen, die „nur mal gerade wieder Mode sind“ oder weil wir denken, wir müssten jemand anderes sein, weil wir glauben, wir wären zu langweilig, zu alt, zu trist zu…

Es gibt kein ZU, sondern einfach ein klares „Ja, ich BIN!“ und dann geht es weiter, denn wir dürfen uns verändern von dem ICH BIN aus gehend. Damit meine ich eine liebende Selbstannahme des Istzustands und keine Verurteilung und Beurteilung.


Niemand ist zu alt für Farben oder unkonventionelle, kreative Stilrichtungen.
 

Wenn die Farben und Formen zum Typ passen, dann sieht der Stil nicht kitschig oder übertrieben aus. Und der Stil ist  lediglich ein Ausdruck des Lebensgefühls! Wenn jemand sich zu alt für Farben oder einen auffälligen Stil hält, dann sollte er sich darüber klar werden, wie er sich fühlt oder gesehen werden möchte. Denn das hat dann etwas mit der Person zu tun, die sich zu alt fühlt und nicht generell etwas mit dem Alter.

Mut zur Farbe und zum individuellen Stil gerade im Alter!

Ich erkenne häufig, dass es an den falschen Farben liegt, zu denen die Kundinnen greifen. Ein ausgefallenes Kleidungsstück kann verboten aussehen, wenn die Farben nicht zum Typ passen. Wenn ältere Personen mich sehen, dann sagen Sie: „Ja, Ihnen steht das, aber mir? Bin ich denn nicht schon zu alt dafür?“ Wenn ich meinen Kundinnen dann in einer Einkaufsbegleitung das gleiche oder ein ähnliches originelles Kleidungsstück präsentiere in den Farbnuancen, die ich ihnen entsprechend ihres Typs zuordne, höre ich dann verwundert: „Mensch, ich hätte nicht gedacht, dass mir das so gut steht. Ich hätte niemals ohne Ihre Hilfe dazu gegriffen.“

Auch höre ich Kommentare wie: “ Ach, diese Farben kann ich tragen, wenn ich mal alt bin.“

Das verstehe ich auch nicht,

denn erstens:

  • Warum sollte man im Alter unscheinbar aussehen?

und zweitens

  • werden in diesem Zusammenhang oft vorurteilshalber die Herbstfarben genannt, die einem Herbsttyp noch im hohen Alter super zu Gesicht stehen, während beispielsweise ein Sommer- oder Wintertyp sehr unvorteilhaft darin aussehen würde, gerade im Alter. Denn Herbstfarben an Sommer- oder Wintertypen sehen ohnehin alt machend aus und zwar im negativen Sinne, weil diese warmen Farben die Haut des kühlen Farbtyps irritieren.
  • Man sollte also mit keinen Farben oder einem bestimmten Stil ein Pauschalurteil für eine Altersgruppe bilden.
  • Genau so wenig gilt für mich in diesem Zusammenhang die Aussage, dass Rosa entweder nur was für kleine Mädchen oder alte Leute sei oder generell nur eine Farbe für das weibliche Geschlecht.
  • Alles ist immer eine Frage des Typs und des Lebensgefühls, das wir vermitteln möchten!

 

Sehen Sie selbst, und haben Sie Mut, sich auch im Alter zu schmücken! Wir müssen uns im Alter nicht verstecken!

 

 

Quellen:

https://farbenreich.wordpress.com/

Ganzheitliche Farbberatung auf dem Weg zu sich selbst, gerade für Frauen in den Wechseljahren …

Für eine Farb- und Stilberatung ist man nie zu alt

Ganzheitliche Farb- und Stilberatung befreit von einengenden Schemen und Klischees und unterstützt damit die Entwicklung und Entfaltung der individuellen Persönlichkeit

Mut zur Farbe und zum individuellen Stil gerade im Alter!

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Sabina Boddem
Dipl. Textil-Designerin Ganzheitliche Farb- und Stilberaterin Kunst- und Gestaltungssozialtherapeutin | Website

Farben spielen für uns eine existenzielle Rolle, denn wo wir Farben erkennen, dort ist Licht, das wir als natürliche Lebewesen als Nahrung brauchen. Ich liebe also nicht nur Farben – ich lebe, blühe und wachse im Farbenlicht. Mein Farbtyp ist der Herbst und diese warmen Töne sind mit meiner Natur im Ein-Klang.

So ist es seit 1994 meine Berufung, auch andere Menschen in den Prozessen ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten und zu stärken mit ganzheitlicher Farb-, Stil- und Persönlichkeitsberatung für die innere und äußere Schönheit und das damit verbundene Wohlbefinden. Mit Schönheit meine ich nicht äußeren und inneren Perfektionismus, sondern eine authentische und mit sich selbst zufriedene Ausstrahlung.

Mein Motto ist „Finde deinen Regenbogen – sieh dich an, wie schön du bist!“

Ich freue mich, auch Sie auf Ihrer individuellen Regenbogenreise begleiten zu dürfen! Informationen zu meinen Angeboten finden Sie auf meiner Webseite www.farben-reich.com. Artikel und Fotografien zur Veranschaulichung meiner Arbeit und vieles mehr, was mir am Herzen liegt, bietet mein Weblog unter http://farbenreich.wordpress.com.

 

Herzlichst und farbenfroh

Ihre Sabina Boddem

aus meinem Farbenreich in Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar