Coronavirus & Senioren: Wie können isolierte Senioren aktiv bleiben?

image_pdfimage_print

Senioren, die über eine längere Zeit isoliert leben müssen, weil eine ansteckende Infektion wie der Coronavirus zu dieser Maßnahme zwingt, brauchen eine sinnvolle Beschäftigung und Abwechslung.

Wer hat ein höheres Risiko, sich mit dem neuartigen Coronavirus (Covid-19) zu infizieren?

Ältere und betagte Menschen sind anfälliger für dieses Virus und einige Menschen haben ein höheres Risiko, an dieser Krankheit sehr krank zu werden.

Betroffen sind besonders Menschen mit schweren chronischen Erkrankungen wie:

Herzkrankheit
Diabetes
Lungenerkrankung

Wie können Senioren und Pflegekräfte alltägliche Vorkehrungen treffen, um ihr Expositionsrisiko zu verringern?

Vermeiden Sie engen Kontakt mit kranken Menschen
Waschen Sie Ihre Hände oft
Berühren Sie nicht Gesicht, Nase und Augen
Familienmitglieder, Betreuer und Angehörige der Gesundheitsberufe treffen zusätzliche Vorkehrungen, um die Sicherheit ihrer älteren Angehörigen zu gewährleisten.

Einige der wichtigsten Vorkehrungen sind:

Richtige Händehygiene üben
Die Umwelt sauber halten
Proaktive Überprüfung auf Symptome
Vermeiden Sie überfüllte Orte
Abstand zu anderen halten
Zeitbegrenzung in der Öffentlichkeit
Vermeiden Sie verschiedene Begrüßungsmethoden wie Händeschütteln und Umarmen

Mit zunehmendem Alter der Senioren nehmen ihre Sozialisierungsbemühungen im Laufe der Zeit aufgrund mangelnder Mobilität, strenger medizinischer Notwendigkeiten, Ruhestand und vieler anderer Gründe ab. Für Senioren ist es jedoch entscheidend, eine gewisse Sozialisation für psychische Gesundheit, Positivität und emotionale Unterstützung aufrechtzuerhalten. Während dieser globalen Pandemie wird jedoch soziale Distanzierung gefordert, um die Ausbreitung von Keimen zu verhindern.

Die Folgen des Gefühls, einsam, entfremdet und ausgegrenzt zu sein, sind besonders hart und schädlich für das körperliche und geistige Wohlbefinden von Senioren.

Was können Familienmitglieder und Betreuer tun, um ihre Fürsorge zu verbessern und sicherzustellen, dass ihre älteren Angehörigen nicht die Hoffnung verlieren und sich mit konstruktiven Aktivitäten beschäftigen?

Viele Betreuer sind zunächst erstmal besorgt, dass ihre Senioren während dieses Ausbruchs von Covid-19 sicher, gesund und stark bleiben. Wie können wir sie in diesen schwierigen Zeiten beschäftigen, in denen sie Momente und Gefühle der Einsamkeit durchmachen können?

Ob Ihr älterer Angehöriger in einer Pflegeeinrichtung oder einer häusliche Pflege ist, es ist wichtig, dass wir sicherstellen, dass sich unsere Senioren inspiriert fühlen, obwohl sie sozial von ihren Angehörigen entfernt sind. Hier sind einige Ideen, die ihnen helfen sollen, in Verbindung zu bleiben, sich zu engagieren und aktiv zu werden:

Helfen Sie ihnen, in Verbindung zu bleiben:

Aufgrund der Verbreitung des neuartigen Coronavirus ist soziale Distanzierung zum notwendigen Alltag geworden. Normalerweise wird empfohlen, dass Senioren Kontakte knüpfen müssen, um eine Bindung zu anderen aufrechtzuerhalten, aber die Zeiten haben sich geändert, ebenso wie der Tagesablauf. In Zeitungen, Internet und Fernsehen kursieren ständig Erinnerungen daran, dass soziale Distanzierung heutzutage eine der wichtigsten Praktiken ist. Wie können Senioren diese unterschiedlichen konkurrierenden Botschaften ausgleichen?

Helfen Sie Ihren älteren Angehörigen, in Verbindung zu bleiben, insbesondere denjenigen, die sich in Pflegeeinrichtungen, Langzeitpflegezentren oder Einrichtungen für betreutes Wohnen befinden.

Telefon und mehr:

Laden Sie alle Apps herunter, mit denen sie anrufen oder Nachrichten senden können. Apps wie WhatsApp, Facebook Messenger und Skype sind einfache Möglichkeiten, um in Kontakt zu bleiben. Die Verwendung praktischer Telefon-Apps hilft Ihren älteren Menschen, Kontakte zu knüpfen und das Zugehörigkeitsgefühl aufrechtzuerhalten. Familienmitglieder können ihre älteren Angehörigen auch anrufen, um nach einem Rezept, Ratschlägen und anderen Familienangelegenheiten zu fragen, damit in diesen schwierigen Zeiten ein gewisses Maß an Normalität aufrechterhalten werden kann.

Ein Personal Computer PC und Laptop bietet nicht nur Unterhaltung und Information, es sind viele Programme möglich, die für die individuelle Situation angepasst werden können. Die Auswahl an Spielen und Lesestoff sind fast unbegrenzt. Richten Sie die Chats ein und halten Sie Meetings über Skype oder Zoom, wo Sie sich auch mit mehreren Personen treffen und unterhalten können. Es ist sowohl für den häuslichen Bereich als auch besonders in Pflegeeinrichtungen mittlerweile ein durchaus sinnvolles Must-Have, um Kontakte als auch Dinge des täglichen Lebens besser organisieren zu können.

Lesestoff:

Lesen ist ein großartiges Training für den Geist. Bücher fordern den Leser mental heraus, sie entführen Sie in eine ganz neue Welt, sie schaffen Möglichkeiten für neue Denkprozesse und helfen einem, geistig aktiv zu bleiben. Ihre älteren Lieben können eine kleine Bibliothek ihrer Lieblingsautoren oder -werke erstellen.

Familienmitglieder können auch Lese-Apps auf die Telefone oder iPads ihrer älteren Eltern herunterladen, damit sie problemlos bereit sind. Mit nur wenigen Tipps fühlen sie sich unabhängig in der Navigation durch ihre virtuelle Buchbibliothek. Bevorzugt Ihr älterer geliebter Mensch echte Bücher? Sie können ihnen eine Geschenkkarte geben und sie können alles, was sie brauchen, online kaufen und alles zu sich nach Hause oder in die Pflegeeinrichtung liefern lassen.

Streaming-Optionen für Unterhaltung:

Schenken Sie Ihren Lieben Musik. Holen Sie sich ihre Lieblingsplatten, helfen Sie ihnen, Musik auf ihrem Gerät zu streamen, oder erstellen Sie eine Bibliothek mit ihren Lieblingsstücken (oder denen, von denen Sie glauben, dass sie ihnen gefallen werden). Ein Netflix- oder Amazon Prime-Abonnement ist eine weitere großartige Idee, um unterhalten zu bleiben. Wenn Ihr älterer Angehöriger ein iPad hat, können alle diese Optionen für ihn leicht zugänglich sein. Wenn nicht, wäre dies eine gute Zeit, um ihnen ein Gerät zu besorgen, mit dem sie unterhalten und in Verbindung bleiben können.

Rätsel:

Rätsel sind eine großartige Möglichkeit für ältere Angehörige, motiviert zu bleiben, um eine Aufgabe zu erledigen oder sich geistig herausgefordert zu fühlen. Obwohl die Geschäfte schließen, um die Verbreitung von Coronavirus zu verhindern, stehen Amazon und vielen anderen Geschäften praktikable Lieferoptionen zur Verfügung. Sie können zum Beispiel die Rätsel für Ihre Großeltern mit Demenz bestellen. Die Puzzles bestehen aus strapazierfähigem Material und helfen Ihrem älteren Familienmitglied, ein Erfolgserlebnis zu erzielen.

Hobby:

Ihr geliebter ältere Angehöriger hat ein besonderes Hobby? Vielleicht war es schon eine Weile her hierin aktiv zu sein? Besorgen Sie die neusten Möglichkeiten, um das Hobby zu ergänzen oder es wieder neu zu haben. Ob es Malen, Schreiben, Basteln mit Material oder Handarbeiten ist, die Auswahl ist groß und es gibt immer wieder neue Dinge, die das Hobby verschönern und modernisieren können

Haben wir etwas vergessen? Seien Sie frei und teilen Sie uns Ihre Tipps mit hier im Kommentar:

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar