Kleidung bei Pflegebedürftigkeit – barrierefreie Kleidung bei Behinderung

image_pdfimage_print

Wie wichtig die Wahl des Outfits ist, wird vielen erst bei entscheidenden Anlässen und Situationen klar.

Zu allen Angelegenheiten tagtäglich sind wir uns unserer Kleidungsmöglichkeiten bewusst.
In Phasen der kleinen Krankheiten, wie der Grippe, überwinden wir die Zeit zuhause mit bequemer Kleidung und schätzen die Entspannung dabei.

Menschen mit dauerhaften Problemen und Einschränkungen, die von Krankheit und Alter geprägt sind, haben oft die Fähigkeit verloren, sich selbst zu Kleiden und sich beim Ankleiden und in ihrer Kleidung wohl zu fühlen. Das Ankleiden gestaltet sich für Bettlägrige und Senioren beschwerlich, denn es ist oft mit Schmerzen, Stress und einhergehend mit Selbstvernachlässigung verbunden.

Großartig ist, dass egal, wie das Krankheitsbild oder die körperliche Beeinträchtigung aussieht, mit funktionellen bedürfnisorientierten Kleidungsstücken jeder Pflegebedürftige und Patient zurück zu Freude an Mode und Kleidung findet. Wenn endlich schmerzfrei umgekleidet werden kann und das Ergebnis am Ende mit Schick überzeugt, dann sind alle Beteiligten zufrieden

Doch gerade geschmackvolles Kleiden und Kleidung mit praktischer Funktion verleiht neues Selbstwertgefühl, deshalb steht Tamonda für lebensbejahende, komfortable Bekleidung: „Das Leben hört nicht mit dem Alter oder der Pflegebedürftigkeit auf.“

Pflegemode unterstützt das Kleiden bei Arthritis, Rheuma, Demenz, Alzheimer, MS, ALS, Lähmung, Schlaganfall, Parkinson, Bettlägrigkeit, Rollstuhlabhängigkeit und verschiedenen anderen Krankheitsbildern und Behinderungen.

Was einen echten praktischen Nutzen hat und gleichzeitig einen überaus positiven Effekt bei den Patienten erzeugt, ist die richtige Kleidung. Es mag banal klingen, aber bettlägerige Personen, Rollstuhlfahrer, Schwergewichtige, Demenzerkrankte und Menschen mit diversen körperlichen Einschränkungen profitieren von den gut durchdachten Schnitten, den mittlerweile überaus vielfältigen Designs und der einfachen Handhabung funktioneller Kleidungsstücke der Pflegemode – und das macht einen entscheidenden Unterschied in der Lebensqualität.

Für den Pfleger und die Pflegerin bedeutet das:

  • Zeitersparnis: je besser die Kleidung zu den Ansprüchen und Anforderungen des jeweilig zu betreuenden Patienten passt, um so leichter und reibungsloser ist die regelmäßig auftretende Notwendigkeit des Umkleidens zu erfüllen,
  • weniger innere Widerstände beim Patienten: wenn das An- und Auskleiden leichter und würdevoller geschehen kann,
  • kompetenter Mehrwert im Umgang mit den Patienten und Angehörigen: wenn passende Kleidung für jeden Pflegefall empfohlen werden kann – denn es gibt sie!

Praktischer Mehrwert – die Produkte & ihre Vorteile

Besonders interessant für Sie als Pflegender sind die diversen Vorteile, die das breite Angebot der Pflegemode heutzutage bietet. Wenn Sie ein bestimmtes Krankheitsbild im Hinterkopf haben, dann können Sie direkt im Glossar nachsehen, welche Möglichkeiten Sie haben, Ihrem Patienten und sich selbst den Alltag zu erleichtern.

Das Thema Kleidung für Menschen mit besonderen Ansprüchen wird in der Gesellschaft ernst genommen. Es gibt bereits eine ganze Reihe von Produkten und Möglichkeiten, die das Ankleiden erleichtern – und die Innovationen sind unaufhaltsam.

Insbesondere wird erkannt, dass für Senioren, Rollstuhlfahrer und Patienten mit gesundheitlichen und mobilen Einschränkungen bequeme und funktionelle Kleidungsstücke nicht nur das Ankleiden an sich, sondern indirekt auch das gesamte Leben erleichtern. Das Ankleiden kann stressfreier, ohne großen Zeitaufwand und körperlichen Herausforderungen mehrmals täglich durchgeführt werden.

Funktionelle Kleidung ist in vielen Lagen genau die richtige Lösung und ermöglicht Ihnen und Ihren Bewohnern und Patienten einen leichteren Pflegealltag.

Und ja, dabei spielt es eine genauso wichtige Rolle, dass diese Mode auch biografisch authentisch, attraktiv und kleidsam ist. Die geschmackvolle Kleidung stärkt die Persönlichkeit und ermöglicht das Aussehen als Individuum, dem wertschätzend begegnet wird. Die eigene Identifikation, zum Beispiel sich als Mann oder Frau zu fühlen, bleibt ein Thema.

Mit diesen wichtigen Aspekten der Attraktivität, einem leichten Ankleiden unter Berücksichtigung der Biografie ist die funktionelle Pflegemode im Pflegealltag wertvoll für den Patienten und seinen Pfleger.

Hier möchten wir Ihnen allgemein einmal die mittlerweile gängigen Vorteile von Pflegemode einmal im Überblick vorzustellen:

Oberbekleidung

Handelsübliche Shirts, Pullover, Wäsche und Nachtkleider müssen über den Kopf angezogen werden. Dass dies ein Problem darstellt, ist schon bei kleinsten Beschwerden wie einer verlegenen Schulter klar – wie müssen sich da Rheuma, Kontrakturen und Arthrose erst auswirken? Sie kennen das Problem.

Pflege Shirts           Kleidung mit Magnet            Damen Pflege Shirts & Tops           Herren Pflege Shirts & Tops

Dabei soll Oberbekleidung doch praktisch sein und als Hülle schützen. Hier kann es sehr hilfreich sein, wenn Kleidungsstücke im Frontbereich mit Klett zu öffnen und zu schließen sind, so dass das komplizierte Knöpfen oder zu kleine Reißverschlüsse entfallen. Die Selbständigkeit beim Ankleiden bleibt somit langfristig so gut wie möglich erhalten und ein unterstütztes Kleiden wird stark erleichtert.

Front-Oberteile gibt es mittlerweile auch mit Magnet-Schließungen – das ist noch einmal angenehmer in der Handhabung. Bei diesen Oberteilen sind im Saum Magnetelemente eingearbeitet, so dass das Öffnen und Schliessen eines Kleidungsstückes ein Kinderspiel ist – selbst für arthritische Finger.

Bitte beachten Sie jedoch, die Produkte mit Magnetschließungen bei bestimmten Krankheitsbildern – zum Beispiel im Einzelfall für Patienten mit Herzschrittmacher – nur in Absprache mit dem Arzt verwendet werden sollten.

Für Patienten, denen das Ankleiden des Oberkörpers schwer fällt oder die das Ankleiden gar nicht mehr erfassen können, sind Oberteile, die am Rücken vollständig geöffnet werden können, eine großartige Idee.

Das Ankleiden erfolgt sanft von vorn, so dass die Arme ohne Heben oder Senken in die Ärmel gebracht werden können. Auch die Enge eines meist zu kleinen Halsausschnitts fällt so weg. Die Oberteile lassen sich mittels zweier überlappender Rückenteile und an den Schultern angebrachten Verschlüssen so schließen, dass der Rücken zu jedem Zeitpunkt vollständig bedeckt ist  – egal ob beim Gehen, im Rollstuhl oder im Liegen.

Die Gestaltung jedes einzelnen Kleidungsstückes, ob mit Frontöffnung oder Rückenöffnung, ist eine wunderbare Unterstützung und gerade auch für all diejenigen, die schick gekleidet sein möchten – weit über das Krankenhaushemdchen hinaus. Außerdem lässt sich der biografische Aspekt ob in klassischen oder modernen Designs in Farben und Formen erfüllen.

 

Beinkleider – Pflegehosen – Rehahosen

Tamonda´s 8 innovative Designs für Pflege & Reha:

Diese Hosen sind mehr als nur eine Schlupfhose – für den individuellen Anspruch und Pflegebedarf ideal – es sind die 8 adaptiven Hosen Designs, die vielen Senioren und Menschen mit Behinderungen einen besseren Alltag schenken

Gebraucht werden eine Auswahl verschiedener Hosenschnitte und vom Material her leichte und trotzdem wärmende Hosen mit einer entsprechenden Bundhöhe, die besonders im Sitzen auch den Nierenbereich wärmen und vor allem bequem sind.

Tatsächlich gibt auch im Hosenbereich viele positive Entwicklungen und mittlerweile verschiedene Hosenschnitte, die das Ankleiden erleichtern und zunehmend mehr Komfort für den Patienten in seiner jeweiligen Situation bieten:

 

Damen Pflegehosen                Herren Pflegehosen

Wirklich funktionelle Hosen lassen sich je nach Bedarf entweder vorn, seitlich oder hinten großzügig öffnen und leicht ankleiden. Mithilfe von Klettverschlüssen und Druckknöpfen lassen sie sich nicht nur einfach schließen, sondern sogar in der Weite an den Träger anpassen.

Produkteigenschaften dieser funktionellen adaptiven Hosen

  • Leichter Zugang – leichtes Ankleiden in einer sitzenden Position
  • Erhaltung der Würde – für Selbständigkeit, Schutz und Diskretion
  • einfacher Verschluss – gesichert mit verstellbaren Klettverschlüssen / Druckknöpfen
  • elastischer Taillenbund – dehnbar für mehr Komfort
  • besonders leichte Qualitäten – hautschonend & kein Druck durch Nähte
  • extra weite elastische Beine – ideal für einen leichten Einstieg / für Prothesenträger

 

Unterwäsche

Wenn der Pflegebedürftige die Arme nicht über den Kopf heben, die Hüfte nicht drehen oder die Knie nicht beugen kann, kann er auch keine herkömmliche Kleidung mehr anziehen – schon gar nicht ohne fremde Hilfe. Besonders wenn es dann um Unterwäsche geht, besteht schnell die Gefahr, dass sich der Betroffene in seiner Intimsphäre verletzt fühlt.

Mit der passenden Pflegeunterwäsche können Sie diesem Problem offensiv begegnen und unbedeckte Momente und nackte Tatsachen ganz praktisch vermeiden. So wird die Würde des zu Pflegenden gewahrt, Scham ist überflüssig und das Zusammenspiel zwischen Helfer und Anzukleidendem auch psychologisch um einiges leichter.

Pflege Unterwäsche

Auch bei der Unterwäsche gibt es verschiedene Schnitte wie von vorn  und / oder an den Schultern zu öffnende Hemdchen und ganz zu öffnende Höschen, Inkontinenzwäsche in verschiedenen Weiten, passend für die jeweilig notwendigen Einlagen und vieles mehr.

Die Damen profitieren besonders, wenn BHs vorne bequem mit Klett und Druckknopf zu schließen sind und die mühevolle Armbewegung zum Rücken auf der Suche nach den kleinen Häkchen entfällt.

Mit der passenden Unterwäsche können Sie Ihren Patienten dabei unterstützen, Selbständigkeit und Würde zu bewahren und ermöglichen ein entspanntes und sogar schmerzfreies Ankleiden. Gleichzeitig sparen Sie Kraft, Zeit, schonen Ihren Rücken und erleichtern sich den Pflegealltag um ein Vielfaches.

 

Nachtwäsche

Ähnliches gilt für die Nachtwäsche. Stellen Sie sich einfach die Frage, wo genau die größte Problematik für den jeweiligen Patienten liegt und Sie finden heute auf dem Markt gut durchdachte und immer noch schicke Lösungen für Nachthemden und Nachtkleider, die optisch kaum vom herkömmlichen Angebot zu unterscheiden sind und doch alle Vorteile funktioneller Pflegemode aufweisen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Nachtkleidern, haben diese Nachtkleider den Vorteil, dass sie am Rücken überlappend gearbeitet sind, so dass der Zugang zu medizinischen Versorgungen erleichtert wird. Der Rücken bleibt stets durch ein Rückenelement geschlossen, ganz gleich in welcher Seitenlage der Patient ruht.

 

Pflegenachtwäsche für Sie und Ihn

Diese Nachtkleider können am Rücken vollständig geöffnet werden, sodass die Arme ohne Heben oder Senken in die Ärmel gebracht werden können. Das ‚über den Kopf ziehen‘ durch den meist kleinen Halsausschnitt fällt so weg. Die Nachthemden lassen sich dann mittels zweier überlappender Rückenteile und an den Schultern angebrachten Verschlüssen so schließen, dass der Rücken vollständig bedeckt ist. Die Drucknöpfe sind auf den Schultern platziert, um Druckstellen zu vermeiden.

So kann dieses Nachtkleid bequem im Sitzen und Liegen angekleidet werden.

Die am Rücken gestaltete vollständige Überlappung bietet Komfort und Diskretion im Gegensatz zu herkömmlichen Patienten- und Krankenhaus Nachthemden.

So einfach kann assistierendes Kleiden und Entkleiden sein.

Und die Pflegeperson ist aufgrund des durchdachten Schnittes immer vollständig gekleidet!

 

 Jacken, Capes, Bags & Ponchos

Es ist überhaupt kein Problem mal schnell etwas Warmes für Draußen anzukleiden, wenn der Schnitt für den Patienten, der gerade einen Schlaganfall hatte oder dauerhaft aufgrund von Lähmung oder anderer Immobilität von einem Rollstuhl abhängig ist, der vorteilhaft eventuell personifiziert genau der Richtige ist.

Kollektion Rollstuhl Ponchos & Capes für Outdoor und Indoor

Es gibt mittlerweile Jacken, die vom Schnitt her ergonomisch dem Rollstuhl angepasst sind, als auch warme Jacken, die sich von vorne kleiden lassen und hinten verschlossen werden.

Auch wärmende Stolas, Capes und Ponchos, ob für Drinnen oder Draußen, sind schnell und unkompliziert angezogen.

Achten Sie bitte darauf, dass Capes, Bags (Rollstuhlsack) und Ponchos für den Benutzer je nach Bedürfnis nicht beschwerlich, sondern vom Gewicht her leicht sind.

Es eignen sich alle Fleecestoffe und ihre Kombinationen mit winddichten und Wasser abweisenden leichten Materialien.

Tipp: Ergänzen Sie Jacken und Ponchos mit entsprechenden Assessoires: Handschuhe, Pulswärmer, Stulpen und Fusswärmer. Selbstverständlich ist ein schickes Tuch, ein Schal und eine passende Kopfbedeckung.

 

Fazit:

Die funktionellen Bekleidungsmöglichkeiten, die modisch und zweckvoll zugleich sind, bewahren die Unabhängigkeit beim Kleiden und bieten zusätzlich Entlastung mit durchdachten Lösungen für das assistierende Kleiden in der Häuslichkeit bei den Familien und Angehörigen, sowie den betreuenden Helfern in Pflegediensten und Krankenhäusern.

Diese Kleidung ist geeignet den Pflegealltag stressfreier zu gestalten. Die Pflegekraft bzw. jeder assistierende Helfer, ob geübt oder nicht geübt, kann mit funktioneller Kleidung ohne Kraftaufwand, Rücken schonend einen Pflegebedürftigen würdevoll an- und auskleiden.

 

ein Überblick über die Kollektion finden Sie bei Tamonda – Senioren & Spezial Bedarf –  www.tamonda.de

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

2 Gedanken zu „Kleidung bei Pflegebedürftigkeit – barrierefreie Kleidung bei Behinderung“

  1. Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Ich finde es super, dass die Kleidung die teils anstrengende Arbeit der FaBe Jobs und Pflegehelfer Jobs erleichtern kann. Und dazu sieht die Kleidung auch noch toll aus.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar