Pflegemode für Parkinson-Patienten – leichter ankleiden

image_pdfimage_print

Einige der häufigsten Probleme, die bei einem Parkinson-Patienten auftreten, sind Probleme mit dem Gleichgewicht, Zittern und Fingerfertigkeit. Die Unfähigkeit, beim Anziehen der Kleidung ruhig zu stehen, ist ein weiteres Problem. Für einen Parkinson-Patienten ist es aufgrund von Zittern schwierig, eine Bluse oder ein herkömmliches Hemd zuzuknöpfen, was zu großer Frustration führen kann.

Das Einsetzen von Parkinson kann zu leichten bis schweren Erkrankungen führen:

• Muskelsteifheit
• Muskelsteifheit
• Muskelkontraktionen
• Schwierigkeiten beim Stehen
• Schwierigkeiten beim Gehen
• Probleme mit der koordinierten Körperbewegung
• Unwillkürliche Körperbewegungen
• Langsamer unsicherer Gang

Parkinson-Patienten können unter Gleichgewichtsstörungen, Zittern, langsamen Bewegungen und Denkstörungen leiden. Kleidung für Parkinson-Patienten kann sehr nützlich und praktisch sein, damit sie sich sicher und geborgen fühlen. Pflegemode kann all diese Probleme beim Anziehen mit ihren Funktionsmerkmalen lösen, um das Leben zu erleichtern. Unabhängig davon, ob Sie nach Kleidung für selbständiges oder unterstützendes Kleiden suchen, Pflegemode kann kann Ihnen dabei helfen, die täglichen Probleme beim Anziehen zu lösen.

Pflegemode für Parkinson-Patienten:

Kleidung für Parkinson-Patienten sollte leicht zu tragen sein. Pflegemode bietet eine Lösung für all diese Probleme. Mit funktionellen Kleidungsmerkmalen wie offenen Oberteilen oder seitlich geöffneten Hosen muss ein Patient oder ein älterer Angehöriger nicht stehen, um Kleidung anzuziehen, und er muss auch nicht die Arme heben. Pflegemode kann angezogen werden, während der Patient sitzt. Wenn es darum geht, sich bequem und entspannt anzuziehen, lösen Magnetverschlusshemden das Problem der Befestigung von Knöpfen an Hemden. Wenn ein Parkinson-Patient Pflegemode trägt, kann er einfach auf die Hemdöffnung klicken, ohne herkömmliche Knöpfe befestigen zu müssen.

 

Pflegemode für Damen und Herren mit Parkinson bietet kampflose Anziehlösungen und für diejenigen, die sie pflegen. Pflegemode wurde entwickelt, um die Dilemmata zu lösen, mit denen Parkinson-Patienten und ihre Pflegekräfte konfrontiert sind.

So erleichtern Sie dem Parkinson-Patienten das tägliche An- und Ausziehen:

Wenn Sie eine häusliche Pflegekraft sind, die sich um einen geliebten Menschen mit Parkinson kümmert, haben Sie eine Technik entwickelt, mit der Sie Zeit und Energie für die täglichen Aufgaben sparen können? Hier sind einige hilfreiche Tipps und Ideen, damit Pflegekräfte ihre Pflege planen können, um sie zu vereinfachen:

Planen Sie Ihre Pflege:
Bevor es Zeit ist, einen Parkinson-Patienten an- oder auszuziehen, stellen Sie sicher, dass er seine Medikamente eingenommen hat, damit er Zeit für die Wirkung hat. Das Anziehen kann für einen Parkinson-Patienten eine sehr frustrierende Erfahrung sein.

Ankleidetipps:
Pflegemode soll schwere oder schwächende Gesundheitszustände lindern. Mit funktionaler Kleidung ist es einfacher anzuziehen und auszuziehen. Einige Patienten finden es bequemer, in einer Position zu sitzen oder sich hinzulegen, wenn sie angezogen werden. Bei schwierigem Kleiden sind Rollstuhl Pflegehosen ideal, sie können zum Beispiel angezogen werden, ohne dass die Person aufstehen muss. Wenn Ihr Patient oder Ihr Angehöriger Probleme mit Oberteilen hat, wählen Sie Pflegemode, damit sie nicht mit schmalen Halsöffnungen kämpfen müssen.

Bequeme Kleidung wählen:
Die Wahl der richtigen Passform ist ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Behandlung eines Parkinson-Patienten. Locker sitzende Kleidung kann den Alltag erleichtern und die Person, die sich anzieht, nicht frustrieren. Pflegemode ist nicht nur locker, der weiche Stoff und die Funktion mit offenem Rücken bieten dem Träger zusätzlichen Komfort.

Hilfreiche Hilfsmittel im Haus haben:
Als Pflegekraft können Sie die täglichen Aufgaben und Aufgaben mit einigen hilfreichen Hilfsmitteln rund um das Haus erleichtern. Hilfsmittel für Parkinson-Patienten können ihnen helfen, auch wenn Sie nicht in der Nähe sind. Einer der zu sichernden Bereiche, in denen Senioren zum Ausrutschen und Stürzen neigen, ist beispielsweise die Badewanne oder der Waschraum. Starke und robuste Badematten sind nützlich, um versehentliches Ausrutschen und Stürzen zu verhindern. Ein speziell entworfener erhöhter Toilettensitz kann das Aufstehen und Sitzen erleichtern.

 

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

 

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar