Das Problem – wenn sich das Leben plötzlich ändert

image_pdfimage_print

Die Möglichkeit einer guten und würdevollen Kleidung erst recht bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit erhalten.

Stellen Sie sich diese Szene vor: Sie erwachen als Patient in einem Krankenbett nach einem Unfall. Sie sind gestürzt und nach einem operierten Oberschenkelhalsbruch und gebrochenem Arm kommen Sie plötzlich nicht mehr ohne Hilfe und nur unter großer Anstrengung und mit schmerzhaften Bewegungen in Ihre Kleidungsstücke.

Es ist immer wieder so, dass Patienten ein wichtiger Teil ihrer Selbstbestimmung und ihres persönlichen Ausdrucks abhanden kommen und mit den Einschränkungen auch Leid und seelischer Schmerz hinzukommt. Am Ende empfindet sich der Patient zurecht als Opfer der Umstände und nicht zuletzt seiner Kleidung. Einfach würdelos.

Ganz gleich, ob eine schwere, chronische Erkrankung oder ein komplizierter Unfall, wir werden plötzlich damit konfrontiert, auf Hilfe angewiesen zu sein.

Den meisten Menschen ist es erst einmal unangenehm, sich von Angehörigen oder den Pflegekräften „bedienen zu lassen“. Und die schlimmste Vorstellung ist es wohl, jemandem bewusstlos ausgeliefert zu sein, während der einen aus- und wieder ankleidet.

Denken auch Sie jetzt gerade spontan an diese Krankenhaushemdchen, die immer die gesamte Kehrseite nackt lassen? Furchtbar – auch wenn sie ja durchaus ihren Zweck erfüllen mögen. Das Gefühl als pflegebedürftiger Patient mit diesem Hemd instrumentalisiert oder auf ein Objekt reduziert zu werden, wird offen diskutiert. Es könnte die Individualität und eigene Biografie des einzelnen verloren gehen. Auch unter diesem Aspekt stellt sich die Frage: wer möchte sich schon länger als unbedingt nötig mit so etwas bekleiden müssen? Und was zieht man überhaupt an, wenn man im Rollstuhl sitzt oder bettlägerig ist? Muss es dann immer Nachtwäsche und ein Jogginganzug sein? Das will ja wohl erst recht niemand.

Natürlich ist jeder in der Lage, sich vorübergehend mit solch einer veränderten Situation abzufinden, langfristig jedoch müssen zufriedenstellendere Ergebnisse erzielt werden – für alle Beteiligten.

Tamonda Pflegemode führt eine Kollektion für Damen und Herren mit über 1000 Auswahlmöglichkeiten funktioneller Kleidung – aus etablierter eigener Herstellung ergänzt um das Angebot weltweit bekannter Hersteller. Eine seniorengerechte und für die Pflegesituationen durchdachte Kleidung muss zugleich modisch aktuell sein, dabei ein würdevolles Kleiden auch bei mobilen und gesundheitlichen Einschränkungen ermöglichen.

Empfehlen auch Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Wie immer können wir Ihnen beratend helfen, die beste Kleidung für Sie und Ihre Lieben zu finden. Rufen Sie uns an unter 04882 60 66 500.

Ihre Anregungen und Wünsche lesen wir gerne! Schreiben Sie uns unten in den Kommentaren:

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

 

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar