Adaptives Leben für Patienten mit Parkinson

image_pdfimage_print

Die Parkinson-Krankheit ist eine komplexe, fortschreitende Erkrankung des Nervensystems, die sich im Laufe der Zeit auf Bewegung und kognitive Fähigkeiten auswirkt. Die Symptome der Parkinson-Krankheit können anfangs mild sein, aber sie können sich schnell ändern und selbst die einfachsten täglichen Aufgaben schwierig und manchmal gefährlich machen. Von Schwierigkeiten mit Körperbewegungen bis hin zu allgemeinen Müdigkeitsgefühlen kann es schwierig werden, sich mit Parkinson im Haus zurechtzufinden.

In vielen Fällen kann es notwendig werden, die Lebenssituation eines Patienten zu ändern, um besser auf seine Parkinson-Symptome eingehen zu können. Glücklicherweise gibt es viele adaptive Wohnmöglichkeiten für diejenigen, die so viel wie möglich in ihrem Zuhause bleiben möchten.

In diesem Artikel gehen wir darauf ein, wie Sie adaptive Wohneinrichtungen im ganzen Haus effektiv implementieren können, damit Sie sich selbst oder einem geliebten Menschen helfen können, mit Parkinson bequemer zu leben.

Wie man ein Zuhause barrierefrei und sicher für Parkinson macht

Obwohl die Parkinson-Krankheit einige neue Herausforderungen in das tägliche Leben bringen kann, gibt es viele Möglichkeiten, das Zuhause eines Patienten so zu verändern, dass bestimmte Aufgaben einfach und sicher erledigt werden können. Mit der Hilfe einer Familie oder eines persönlichen Betreuers gibt es verschiedene adaptive Produkte, die Sie in einem Heim installieren können, um jemandem mit Parkinson zu helfen. Auch wenn nicht jeder Patient jede Form von Unterstützung benötigt, ist es oft am besten sicherzustellen, dass jeder mögliche Aspekt eines Hauses zugänglich ist, egal was passiert.

Optimierungen im Zuhause einrichten

Eines der wichtigsten Dinge bei der Annäherung an ein adaptives Leben für Patienten mit Parkinson ist sicherzustellen, dass sie problemlos das Haus betreten, verlassen und sich im Haus bewegen können. Optimierungen können eine großartige Möglichkeit sein, dies zu erleichtern, und sie können oft installiert werden, ohne dass wesentliche Änderungen an der Infrastruktur eines Hauses vorgenommen werden müssen.

Rampen sind eine großartige Möglichkeit, das Betreten und Verlassen eines Hauses zu erleichtern, wenn sich vor einem Eingang eine kleine Treppe befindet. Die Parkinson-Krankheit kann die Muskelbewegung im Laufe der Zeit erschweren, insbesondere die Bewegung, die zum Gehen und Treppensteigen erforderlich ist. Diese Schwierigkeit kann bei vielen Patienten zu einem Sturzrisiko führen, aber das Hinzufügen einer Rampe, wo immer möglich, kann dieses Risiko erheblich verringern und das Leben leichter machen.

Für Treppen im Haus sind Sessellifte oft die beste Barrierefreiheitsvariante. Sessellifte sind ein fester Bestandteil in den Häusern der meisten älteren Erwachsenen, da sie das Sturzrisiko oder andere Verletzungen beim Treppensteigen erheblich reduzieren. Viele von ihnen sind auch mit einer Stromaggregat ausgestattet, sodass sie auch dann noch verwendet werden können, wenn der Strom ausfällt. Einige Sessellifte ermöglichen sogar die Installation auf kurvigen und Außentreppen, sodass Parkinson-Patienten jeden Teil ihres Hauses bequem erreichen können.

Einige andere hilfreiche Hausmodifikationen für Patienten mit Parkinson-Krankheit umfassen das Hinzufügen zusätzlicher Geländer rund um das Haus und das Ersetzen von Türklinken durch Hebeltürgriffe. Das Hinzufügen von Gittern zu Treppenhäusern oder anderen Räumen gibt Parkinson-Patienten etwas, an dem sie sich festhalten können, wenn sie sich bewegen. Und der Wechsel zu Türgriffen mit Hebel ermöglicht eine bessere Zugänglichkeit, da Türknöpfe aufgrund von Handzittern und allgemeiner Muskelsteifheit möglicherweise schwer zu drehen sind.

Leben, Zimmer, Sofa, Wohnzimmer, Wohnzimmereinrichtung Treppenlift, Aufzug, Treppe, Änderung, Deaktiviert Hotel Bad, Innere, Waschbecken, Bad, Heimat, Toilette

Vereinfachen Sie die Kommunikation

Unabhängig davon, ob ein Parkinson-Patient eine ständige Bezugsperson hat oder nicht, ist es wichtig sicherzustellen, dass er einfachen Zugang zu Kommunikationsmöglichkeiten hat. Dies kann so einfach sein, dass Sie jederzeit ein Telefon in Reichweite haben, aber es gibt andere Möglichkeiten, die Kommunikation für Parkinson-Patienten anpassungsfähiger zu gestalten.

Einige Heimtelefone sind mit übergroßen Tasten ausgestattet, die es Menschen mit Zittern erleichtern, eine Nummer zu wählen. Es gibt auch Adapter, die die Stimme einer Person verstärken, was für Parkinson-Patienten mit Sprachproblemen hilfreich sein kann. Diese Änderungen werden es einem Parkinson-Patienten viel einfacher machen, im Notfall jemanden zu kontaktieren.

Lebensräume sicherer machen

Parkinson-Patienten verdienen es, sich ohne Angst vor Verletzungen oder Strapazen in ihrem Wohnraum zu bewegen, und es gibt mehrere Möglichkeiten, Wohnbereiche barrierefreier zu gestalten. Wie bereits erwähnt, bieten Handläufe an Wänden, Fluren und Treppenhäusern den Patienten beim Gehen etwas zum Festhalten, um das Sturzrisiko zu mindern.

Es ist auch ratsam, die Möbel neu anzuordnen, damit die Räume weniger überfüllt sind und mehr Bewegungsfreiheit vorhanden ist. Apropos Möbel: Sofas und Stühle mit festen Polstern und sicheren Armlehnen sind am besten, da sie daraus leichter herauskommen als weiche Möbel, in die jemand einsinken kann.

Küche anpassen

Die tägliche Ernährung ist für Parkinson-Patienten wichtig, daher ist es ebenso wichtig, eine sichere und zugängliche Küche zu haben. Wenn jemand für die Mobilität einen Rollstuhl nutzt oder bei bestimmten Aufgaben häufig auf einen Stuhl angewiesen ist, kann das Absenken von Küchenarbeitsplatten das Erreichen von Gegenständen erleichtern. Wenn genügend Platz vorhanden ist, kann es auch hilfreich sein, Küchengeräte und bestimmte Lebensmittel auf Arbeitsplatten und außerhalb schwer zugänglicher Schränke aufzubewahren.

Wenn es um das eigentliche Essen geht, können anpassungsfähige Utensilien mit griffigen und stabilisierenden Griffen das Aufnehmen von Speisen für Patienten mit starkem Handzittern erheblich erleichtern. Es gibt auch Materialien, die Teller stabilisieren können, sowie sichere Schneidebretter, die die Zubereitung von Speisen einfach und sicher machen können.

Immobilien, Sofa, Wohnzimmer, Tisch, Bild, Innere, Holz Iphone, Macbook, Apfel, Telefon, Rechner, Handy Stuhl, Innere, Zimmer, Möbel, Design, Modern

Richten Sie ein sichereres Badezimmer ein

Badezimmer können für Parkinson-Patienten ein gefährlicher Ort sein, da die Sturzgefahr durch Badewannen und häufig nasse Böden viel größer ist. Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass ein Patient in der Dusche oder Badewanne ausrutscht, können Duschstühle und Wannenbänke den Patienten einen stabilen Sitzplatz bieten, während sie sich waschen. Haltegriffe können auch innerhalb und außerhalb der Dusche platziert werden, sodass Patienten immer etwas Sicheres zum Festhalten haben.

Es ist auch am besten, Badematten mit Gummirücken zu haben, da sie Parkinson-Patienten vor dem Ausrutschen auf nassen Fliesen schützen können. Ähnlich wie bei Küchenarbeitsplatten kann es auch hilfreich sein, Waschbecken und Badezimmerarbeitsplatten abzusenken, um sie aus einer sitzenden Position, beispielsweise im Rollstuhl, besser zugänglich zu machen.

Bauen Sie ein besseres Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist der Ort, an dem sich Parkinson-Patienten am wohlsten fühlen sollen, daher ist es wichtig sicherzustellen, dass jeder Aspekt des Zimmers an ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst ist. Ähnlich wie in Wohnräumen ist es am besten, den Boden frei von Stolperfallen zu halten.

Es kann auch hilfreich sein, dünnere Zudecken zu verwenden, da schwere Zudecken es für Personen mit erheblicher Muskelschwäche schwierig machen können, sich umzudrehen oder aus dem Bett zu kommen. Beim Aufstehen aus dem Bett ist es wichtig, dass Sie sich ausreichend abstützen können. Wenn Sie sich beim Aufstehen oder Zubettgehen nicht mit den Händen abstützen können, kann es hilfreich sein, die Höhe des Bettes mit Möbelerhöhungen anzupassen. Darüber hinaus kann die Installation eines Bettgitters beim Aufstehen aus dem Bett helfen.

Stellen Sie sicher, dass Haushaltsgeräte ordnungsgemäß funktionieren

Während einige Teile des Hauses variabler sind als andere und leichter angepasst werden können, gibt es bestimmte Einrichtungen, die gewartet werden müssen, um die Sicherheit von Parkinson-Patienten zu gewährleisten. Rauch- und Kohlenmonoxidmelder gehören zu den wichtigsten Dingen, die in einwandfreiem Zustand sein müssen, da jemand, der weniger mobil ist, so früh wie möglich gewarnt werden sollte, dass im Haus etwas nicht stimmen könnte.

Es ist auch wichtig, dass die Versorgungseinrichtungen ordnungsgemäß funktionieren, da jemand mit Parkinson wahrscheinlich nicht in der Lage sein wird, Dinge wie elektrische Geräte oder einen Warmwasserbereiter zu reparieren. Wenn es ein Problem mit einer dieser Vorrichtungen gibt, ist es oft am besten, einen Spezialisten zu beauftragen, der sie so weit repariert, dass ein Parkinson-Patient sie nicht mehr selbstständig handhaben muss.

Retro-Küche, Vintage-Schrank, Retro, Jahrgang, Küche Frau, Haustier, Mit Ihrem Hund Spazieren Gehen Bewässerung, Blumen, Pfingstrosen, Rosa, Gießkanne

Ermöglichen Sie leichte Freizeit

Obwohl die Parkinson-Krankheit das Leben komplizierter machen kann als zuvor, bedeutet das nicht, dass Patienten immer noch keine Freizeitaktivitäten genießen sollten. Bewegung und soziale Interaktion können für Parkinson-Patienten von entscheidender Bedeutung sein, daher kann die Erleichterung dieser Dinge mit allen möglichen Mitteln zu einer höheren Lebensqualität beitragen. Zum Beispiel sind Liegestühle am Pool verfügbar, damit die Leute immer noch schwimmen oder Wassergymnastik machen können, ohne einen Ausrutscher auf der Treppe zu riskieren. Etwas so Einfaches wie leichtes Gehen kann auch für Parkinson-Patienten hilfreich sein, in diesem Fall ist es am besten, eine Gehhilfe oder einen Gehstock für Personen mit eingeschränkter Mobilität zu haben.

Es kann schwierig sein, mit der Parkinson-Krankheit zu leben, aber es ist nicht unmöglich, sie zu behandeln. Wenn Sie oder ein Familienmitglied Parkinson-Pflege erhalten und weiterhin bequem in Ihrem eigenen Zuhause leben möchten, können diese Anpassungsmaßnahmen erheblich helfen. Von Hilfsmitteln im Badezimmer bis hin zu Sesselliften gibt es viele Ressourcen, die Parkinson-Patienten nutzen können.

Bei der Suche nach adaptiven Geräten ist es wichtig, schnell und entschlossen bei der Implementierung vorzugehen. Parkinson ist eine fortschreitende Krankheit, und einige Symptome können sich schneller verschlimmern als andere. Daher kann die rechtzeitige Installation zusätzlicher Handläufe oder barrierefreier Küchengeräte verhindern, dass bestimmte Dinge überhaupt zu einem Problem werden. Wenn Sie die Parkinson-Symptome im Auge behalten, wird verhindert, dass Sie oder ein geliebter Mensch ernsthaft verletzt werden, und Sie werden sich selbst danken, wenn diese adaptiven Geräte in Zukunft nützlicher werden.

 

Auf der Suche nach Magnet Kleidung? Bei Tamonda führen wir eine große Auswahl an Magnet Kleidung für Damen und Herren mit Behinderungen, darunter angepasste Kleidung für Menschen mit Parkinson, Arthritis und anderen Bewegungseinschränkungen. Kaufen Sie noch heute unsere Auswahl an adaptiver Kleidung und erhalten Sie kostenlosen Versand für Bestellungen innerhalb Deutschlands!

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

 

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar