Mobilität fördern und erhalten

image_pdfimage_print

Wie kann die Mobilität erhalten werden?

Es ist uns allen wichtig, uns ohne körperliche Beschwerden bewegen zu können, zu Laufen und zu Tanzen, im Garten zu arbeiten oder Fahrrad zu fahren. Die einen halten sich fit – ganz im Sinne des Turnvaters Jahn mit täglichen Bewegungsübungen. Die anderen kennen das Sprichwort „Wer rastet, der rostet“ und bemühen sich um körperliche Aktivität im Wissen, dass ein Mangel an Bewegung die Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Lebensfreude negativ beeinflussen.

Umso wichtiger ist der Erhalt und die Förderung der eigenen Aktivität bei gesundheitlichen und mobilen Einschränkungen ob Zuhause, in einem Pflegeheim oder bei einem Krankenhaus- bzw. Reha-Aufenthalt.

In der Fachwelt der Pflege wird die Umsetzung des Standard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ auch als Herausforderung gesehen, da eine Pflegebedürftigkeit als solche schon eine Mobilitätseinschränkung beinhaltet. Die Grundvoraussetzung der Selbstbestimmung und Teilhabe am sozialen Leben ist die Mobilität des Betroffenen. Die Erkenntnis, dass die fehlende und eingeschränkte Mobilität gesundheitliche Folgen wie Dekubitus, Kontrakturen, Sturzgefahr, Obstipation, Thrombose und Pneumonieanfälligkeiten haben kann, führt dazu die Rahmenbedingungen für den mobil Eingeschränkten zu optimieren: dazu gehören neben der Kleidung auch die Gestaltung der räumlichen Bedingungen, der Hilfsmittel und die persönliche Einstellung.

Es leuchtet ein, dass die individuelle Mobilität auch von der Wahl der richtigen Kleidung abhängt.

Individuell bietet Pflegemode ein großes Angebot schicker, eleganter und sportlicher Kleidung, wenn die normale Kleidung nicht mehr passend ist. 

Zudem ermöglicht die passende Kleidung selbstbewußt am sozialen Leben teilzunehmen und gesellschaftliche Kontakte pflegen zu können. Denn das Gefühl gut auszusehen schenkt viel Motivation. Einsamkeit und Rückzug können vermieden werden, wenn es doch nur darum geht, die für die verschiedenen mobilitätseinschränkenden Situationen passende Kleidung auszusuchen.

Um die Mobilität zu erhalten, ist oft das Gefühl von Sicherheit ein guter Begleiter. Da viele unserer älteren Menschen alleine leben, fehlt im Alltag oft die Vertrauensperson an der Seite.

So wird heute vielfach Sicherheit auch mit Technik verbunden, wie zum Beispiel mit einem Hausnotruf. Sollte die Person sich in einer hilfsbedürftigen Lage befinden muss nur ein Knopf gedrückt werden und eine Pflegekraft kann ihr sofort zu Hilfe eilen. Momentan werden diese Notruf-Knöpfe wie Accessoires in Uhrform oder Anhängern verwendet.

Achten Sie bei der Wahl der Kleidung noch auf diese Einzelheiten:

  1. Prüfen Sie, welche Kleidungsstücke beim Ankleiden und in der Bewegung einschränken und sortieren Sie diese aus.
  2. Wählen Sie Kleidungsstücke, die selbständig ohne Stress und Schmerz angekleidet werden können. So erhalten Sie die Mobilität und fördern die Eigenständigkeit für ein bewußtes Kleiden.
  3. Motivieren Sie den Patienten durch Anleitung und Ihrer Assistenz beim An- und Ausziehen aktiv mitzuhelfen. Es sollten die motorischen Fähigkeiten gefördert und erhalten werden.
  4. Bei bewegungseingeschränkten Personen ist das prophylaktische Durchbewegen tägliche Aufgabe um Kontrakturen und Bewegungsschwächen entgegenzuwirken. Auch bei einer physiotherapeutischen Begleitung ist bequeme und der Mobilitätsschwäche angepasste Kleidung empfehlenswert.

Wir würden gerne Ihre Tipps zum Thema Erhaltung der Mobilität hören, wie Sie die kleinen und großen Dinge für sich optimieren! Fühlen Sie sich frei, Ihre Tipps zu teilen.

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

 

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar