9 Tipps zum Umgang mit Inkontinenz

image_pdfimage_print

Viele Menschen in späteren Lebensphasen leiden an Inkontinenz. Als Senior mit Inkontinenz wissen Sie zunächst, dass dies normal ist. Viele Ihrer Freunde haben den gleichen Zustand und es ist nicht etwas, das Ihnen den Schlaf rauben sollte.

Was ist Inkontinenz? Es gibt mehrere Hauptarten von Inkontinenz. Hier ist eine kurze Übersicht über die einzelnen Typen, damit Sie sehen können, ob sie bekannt sind.

Bettnässen:

Bettnässen ist Nachtinkontinenz und tritt normalerweise auf, während die Person schläft. Bettnässen ist manchmal ein Hinweis auf Verstopfung.

Belastungsinkontinenz:

Dies ist der Fall, wenn der Druck auf die Blase ein Auslaufen verursacht. Die Belastung der Blase kann durch Niesen, Husten, beim Sport oder Anheben von etwas Schwerem verursacht werden. Manchmal ist Stressinkontinenz ein Symptom für Fettleibigkeit.

Dranginkontinenz:

Manche Menschen haben plötzlich das verzweifelte Bedürfnis, jetzt auf die Toilette zu gehen. Dies kann manchmal auf eine Verletzung von Nerven oder Muskeln zurückzuführen sein. In anderen Fällen liegt ein medizinisches Problem vor. Alternativ werden einige Menschen mit Dranginkontinenz geboren. So wurde ihr Körper geschaffen.

Funktionelle Inkontinenz:

Dies ist eine Inkontinenz, die auf andere Faktoren zurückzuführen ist, z. B. auf schwer herunterziehbare Kleidung oder auf eine eingeschränkte Beweglichkeit, die es schwierig macht, rechtzeitig zur Toilette zu gelangen.

Es ist nicht erforderlich, angespannt und in Stress zu geraten und sich über unangenehme Situationen zu ärgern. Heutzutage gibt es viele Produkte, die Ihnen bei der Behandlung Ihrer Inkontinenz helfen können. Vorlagen, Einlagen, Inkontinenzhosen und andere Gegenstände können Ihnen dabei helfen, Ihren Tag mit Zuversicht und einem entspannten Schritt zu beginnen.

Laut Statistiken sind 50 Prozent der älteren Menschen inkontinent. Um diesen Millionen von Menschen zu helfen, haben wir einen echten, praktischen und leicht verständlichen Leitfaden mit Tipps zum Umgang mit Inkontinenz zusammengestellt.

Lass es nicht dein Leben ruinieren!

Einige Menschen leiden an Morbus Crohn, andere an Diabetes und andere an Inkontinenz. Es ist normal. Natürlich kann es einige Zeit dauern, bis Sie sich daran gewöhnt haben, aber auch bei Inkontinenz können Sie die Verantwortung übernehmen. Es ist alles eine Frage der Perspektive.

Tragen Sie die richtige Kleidung

Tragen Sie die richtige Kleidung, die sich leicht ausziehen lässt, damit Sie keine wertvolle Zeit damit verschwenden, sie auszuziehen. Tamonda Pflegemode bietet würdevolle weibliche Inkontinenzkleidung, die sich ganz einfach ausziehen lässt. Schauen Sie sich Tamonda´s große Auswahl an Inkontinenzkleidung für Frauen an. Stöbern Sie in der großen Auswahl an Schuhen, Hosen, Röcken, Nachthemden, Pyjamas und Umhängen, die sich zum einfachen An- und Ausziehen eignen.

Rauchen aufhören

Ja, wenn Sie rauchen, haben Sie das wahrscheinlich eine Million Mal gehört. Darüber, wie schrecklich es für die Lunge ist. Und das ist alles wahr. Rauchen schadet aber nicht nur Ihrer Lunge. es erhöht die Inkontinenz. Weißt du, wie Rauchen dich manchmal dazu bringt, einen Hustenanfall zu bekommen? Nun, Husten belastet Ihre Beckenmuskulatur ernsthaft, und angespannte, gestreckte Beckenmuskeln sind eine Ursache für Inkontinenz.

Tragen Sie Inkontinenz-Pads

Inkontinenz-Pads sind wie Perioden-Einlagen, können aber mehr Wasser aufnehmen. Viele Frauen tragen Inkontinenzeinlagen, da diese kompakt und diskret sind. Sie werden nie glauben, wer einen trägt, und niemand wird jemals vermuten, dass Sie einen tragen.

Mache deine täglich Übungen

Einige Übungen, wie Sit-ups, beanspruchen die Beckenmuskulatur und sollten nicht durchgeführt werden. Übungen, die Sie machen möchten, sind solche, die Ihren Beckenboden stärken, wie Kegel-Übungen. Kegel-Übungen werden auch als Beckenbodentraining bezeichnet, da sie genau das tun.

Vorsichtig essen und trinken

Denken Sie nach, bevor Sie essen. Schokolade und Zitrusfrüchte reizen Ihre Blase und Gemüse und andere ballaststoffreiche Lebensmittel sind gut für Sie. Fisch ist eine weitere gute Wahl. Koffein ist bei Getränken eine blasenreizende Substanz und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Zu den koffeinhaltigen Getränken zählen Tee, Energy-Drinks, heiße Schokolade und natürlich Soda.

Trinke genug

Manchmal, nachdem eine Blasenleckage aufgetreten ist, verringert die Person die Flüssigkeitsaufnahme. Wenn Sie weniger trinken, verschlimmert sich die Situation, da Ihre Blase dadurch schrumpft und nicht mehr so ​​viel Flüssigkeit aufnehmen kann. Trinken Sie täglich 6-8 Tassen Wasser, es sei denn, es wird von einem zugelassenen Arzt anders empfohlen. Halten Sie sich von Alkohol fern, der die Urinproduktion steigert und dafür sorgt, dass Sie das Badezimmer brauchen.

Trinken Sie Wasser mit Intervallen

Es ist wichtig, täglich 6-8 Tassen Wasser zu trinken, aber es muss nicht alles auf einmal sein. Hier und dort ein bisschen nippen. Dadurch bleiben Sie hydratisiert, aber Ihre Blase kann nicht überfüllt werden. Begrenzen Sie das Trinken nach 18 Uhr. Dies kann das „Müssen“ bei Nacht verhindern.

Legen Sie einen Zeitplan fest

Wenn Sie den Zeitplan festlegen, können Sie die Toilette besser benutzen, bevor der Drang einsetzt. Wenn Sie wissen, dass Sie normalerweise alle zweieinhalb Stunden gehen müssen, gehen Sie alle zwei Stunden. Wenn Sie auf die Toilette gehen, achten Sie darauf, im Ganzen zu entleeren. Wenn Sie fertig sind, bleiben Sie noch eine halbe Minute auf der Toilette, um sicherzugehen.

Letzte Worte

Sprechen Sie mit einem Arzt. Wenn Sie an Inkontinenz leiden, kennt Ihr Arzt möglicherweise einige Tipps für Sie. Er kann Ihnen auch Medikamente zur Verfügung stellen, die Inkontinenzsymptome lindern können. Aber seien Sie vorsichtig, treiben Sie sich nicht zu viel an. Sie möchten Ihre Blase nicht verschlimmern.

Das Wichtigste ist, sich daran zu erinnern, dass Inkontinenz, egal ob es sich um einen leichten Mangel an Blasenkontrolle oder eine vollständige Inkontinenz handelt, in Ordnung ist. Wenn Sie älter sind und mehr Lebenserfahrung haben, ist wahrscheinlich auch mehr als die Hälfte Ihrer Freunde inkontinent. Es ist also wirklich nichts, worüber Sie sich schämen müssen! Lass niemals zu, dass diese kleinen Lecks dein Leben bestimmen.

Was sind Ihre Erfahrungen? Seien Sie frei und schreiben Sie unten im Kommentar:

Frei übersetzt nach Rivka Koplowitz ist Content Writer bei AvaCare Medical.

Verbessere deinem geliebten Menschen das Ankleiden


Dein Promo-Code:
spare10
im Warenkorb auf Bestellungen ab €100
Ein Code je Person
nicht kombinierbar mit anderen Promotions und Gutscheinen

 

Teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Das Pflegemode-Team ist eine Gruppe von erfahrenen (Bekleidungs- und Pflege-)fachleuten. Aus unseren Erfahrungen teilen wir mit Ihnen die Tipps und Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Liebsten, älteren Eltern, Patienten und Rollstuhlnutzern einen komfortablen und würdevollen Lebensstil erhalten.  Wenn in verschiedenen Situationen Behinderung und Alter das Ankleiden erschweren, können wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Sie das Beste aus Ihrem Leben machen können.

Empfehlen Sie Tamonda Pflegemode an Angehörige und Kollegen, Freunde und Familien, die jeden Tag einen lieben Menschen umsorgen!

Schreibe einen Kommentar